1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Polizei warnt vor falschen Scherenschleifern in Blieskastel

Hier wird man kräftig über den Tisch gezogen : Polizei warnt vor falschen Scherenschleifern

Zwei Männer waren nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen (15. September), zwischen 9 und 11 Uhr in Blickweiler unterwegs. Dort gaben sie sich als professionelle Scheren- und Messerschleifer aus.

Die Männer boten Anwohnern an der Haustür ihre Dienste an. In mindestens einem Fall wurden die angeblichen Handwerker mit dem Schärfen von Messern beauftragt. Erst nachdem ein dreistelliger Bargeldbetrag durch den Auftraggeber entrichtet wurde und die Täter sich bereits entfernt hatten, stellte der Auftraggeber fest, dass die Messer stumpfer als vorher waren.

Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Homburg unter Tel. (06841) 1060 zu melden.

Die uniformierten Beamten warnen ausdrücklich vor dubiosen Haustürgeschäften, da es sich hierbei nicht selten um Trickbetrügereien handelt. Nachfolgend sollte man eindringlich ihre Ratschläge befolgen:

„Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Kaufen oder unterschreiben Sie niemals etwas an der Haustür. Die angebotenen Gegenstände, beispielsweise Teppiche, Schmuck, Besteck, oder Handwerker-Leistungen sind meist nur geringwertig oder gar wertlos. Lassen Sie keinen Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.“