1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

cdu: Parkplatz und Zufahrt zur Fischerhütte werden saniert

cdu : Parkplatz und Zufahrt zur Fischerhütte werden saniert

Auch Niederwürzbach profitiert vom Zuschuss zur Straßen-Instandsetzung von Innenminister Klaus Bouillon in Höhe von 420 000 Euro.

(red) Innenminister Klaus Bouillon (CDU) hat der Stadt Blieskastel im Frühjahr einen Zuschuss zur Sanierung von Straßen in Höhe von 420 000 Euro bewilligt. Diese Zuschüsse werden nun im gesamten Stadtgebiet von Blieskastel verbaut.

Auch Niederwürzbach profitiert von den Zuschüssen, schreibt der CDU Ortsverband Niederwürzbach und Seelbach in einer Pressemitteilung.So wird der Parkplatz Ecke Dammstraße / Mühlenstraße saniert. Die Fläche wird komplett abgetragen, dann profiliert und verdichtet. Nach Herstellung einer ebenen Fläche mit dem vorhandenen Material wird darüber eine Deckschicht mit einem Splitt-Sandgemisch aufgetragen. In die Fläche wird ausreichend Gefälle eingearbeitet, damit anfallendes Oberflächenwasser ablaufen kann. Durch diese Sanierungsmaßnahme kann der Parkplatz zwischen der Gärtnerei Zeller und dem Obst- und Gartenbauverein Niederwürzbach wieder optimal genutzt werden.

Die zweite Sanierungsmaßnahme der Landeshilfe in Niederwürzbach ist die Zufahrt zur Fischerhütte von der Dammstraße aus. Der Parkplatz liegt direkt neben dem Naherholungsgebiet Würzbacher Weiher und wird sowohl von Würzbachern, als auch von vielen Tagestouristen und Ausflugsgästen genutzt. Hier soll mittig eine vier Meter breite Asphalt-Zuwegung eingebaut werden, über die die angrenzenden Stellplätze dann zu erreichen sind. Die gesamte unbefestigte Parkfläche wird mit vorhandenem Material aufgefüllt, so dass keine Schlaglöcher mehr vorhanden sind.

Wie Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener mitteilte, wurden die Straßensanierungen wie in den Vorjahren nach sachlicher und fachlicher Notwendigkeit und Priorität im Fachbereich Umwelt, Planen und Bauen gesteuert. Aufgrund der Haushaltslage und des großflächigen Straßennetzes reichten die Mittel bisher nicht aus. Dementsprechend lagen Maßnahmen bei der Stadt bereits in der Schublade, als der Landeszuschuss eintraf. „Wir sind froh, dass die Stadtverwaltung den Landeszuschuss auch für diese beiden Projekte nun endlich in Niederwürzbach einsetzen konnte“, so der Niederwürzbacher CDU-Chef Michael Wons.

www.cdu-niederwuerzbach.de