Osterferien ganz ohne Langeweile

Auch dieses Jahr hat sich der Jugendpfleger von Blieskastel ein buntes Ferienprogramm für die Osterferien überlegt.

Im vergangenen Jahr sorgte die Stadtjugendpflege über die Osterferien für ein attraktives Ferienprogramm mit aktuellen wie abwechslungsreichen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche: vom Inliner-Kurs über eine Tagestour ins Technikmuseum Speyer bis hin zur digitalen Schatzsuche per Geocaching. Auch für 2017 hat sich Jugendpfleger Christoph Jacoby wieder einiges einfallen lassen. Los geht es am 10. April noch gemütlich mit einem Osterhasen-Filzkurs. Am 11. April steht eine Tagesfahrt nach Straßburg ins "Le Vaisseau" auf dem Programmplan. Getreu dem Motto "Wissenschaft macht Spaß!" unterstützt dieses Eltern und Lehrkräfte mit zahlreichen Aktivitäten wie interaktiven Ausstellungen, einem pädagogischen Garten, 3D-Filmen oder diversen Workshops. Unter anderem soll Kindern hier geholfen werden, die Umwelt und ihre Zukunft zu entdecken und besser zu verstehen.

Die wissenschaftliche, barrierefrei gestaltete Einrichtung richtet sich mit ihrem Angebot an Kinder im Alter von drei bis 15 Jahren und zeigt alle Ausstellungen dreisprachig, auf Französisch, Deutsch und Englisch. Die Tour findet gemeinsam mit den Jugendpflegern des Saarpfalz-Kreises statt. Gemeinsam mit der Stadtjugendpflege Bexbach geht es am 12. April gleich weiter. Diesmal steht ein Besuch von Schloss Freudenberg in Wiesbaden an, seit 1994 "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens". In einer Dauerausstellung werden den Teilnehmern hier an mehr als 100 Stationen spielerisch Naturphänomene wie Gleichgewicht, Schwerkraft, Licht und Finsternis oder Klang und Resonanz näher gebracht. Zwei weitere Höhepunkte vor Ort sind die Dunkel-Bar und der Dunkelgang - Erlebnisse, die kein Besucher so schnell vergessen dürfte, wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt.

Am 13. April erwartet das direkt am Speyerer Rhein gelegene Sealife die Unternehmungslustigen. Über 3000 Tiere aus 100 Arten entführen hier auf eine faszinierende Reise durch die Unterwasserwelt, beispielsweise dem Ursprung des Rheins bis hin zu seiner Mündung in die Nordsee folgend. Vorbei an Muränen, Rochen und Katzenhaien geht es von dort aus durch das Mittelmeer bis in den tropischen Ozean mit dem acht Meter langen Unterwassertunnel.

Das Feuerwehrmuseum in Hermeskeil ist am 19. April das nächste Ausflugsziel. Die Besucher erwartet dort ein spannender Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche rund um das Feuer, den elementaren Baustein des Lebens, dessen Nutzen und Gefahr den Menschen täglich begleitet. Vermittelt werden viele Informationen, beispielsweise welche Ereignisse die Gründung der ersten Feuerwehren beeinflusst haben, wie man in früheren Tagen Feuer bekämpfte und welche Aufgaben die heutige Feuerwehr hat, quasi Geschichten, die das Leben schreibt. Sie erleben die Werkzeuge der Feuerwehr im Wandel der Zeit und erfahren alles über die Entwicklung der Fahrzeuge sowie nicht zuletzt über die Restauration wertvoller Exponate. Den krönenden Abschluss des Ferienprogrammes bildet am 20. April eine Ausflugsfahrt ins Prähistorium Gondwana in Schiffweiler.

Die nach eigenen Angaben weltweit größte Dino-Show präsentiert riesige, animatronische Dinosaurier: Titanosaurus, Giganotosaurus und Aucasaurus begegnen sich in der kreidezeitlichen Trockenlandschaft Patagoniens. Neben den Giganten der Urzeit erwarten die Teilnehmer aber noch weitere Attraktionen.

Weitere Infos gibt es bei dem städtischen Jugendpfleger Christoph Jacoby, Tel. (0 68 42) 926-13 22.