Neuer Kalender über den Gollenstein präsentiert

Neuer Kalender über den Gollenstein präsentiert

Blieskastel. Den Gollenstein, das Blieskasteler Wahrzeichen schlechthin, gibt es jetzt auch als Jahreskalender 2011. Der gebürtige Blieskasteler Grafiker, Maler und Künstler Karl-Heinz Hillen, der seit 40 Jahren in Köln lebt, hat am gestrigen Nachmittag seine zwölf Kalenderzeichnungen unter dem Titel "Golligollum Gollenstein" vor Ort am Gollenstein präsentiert

Blieskastel. Den Gollenstein, das Blieskasteler Wahrzeichen schlechthin, gibt es jetzt auch als Jahreskalender 2011. Der gebürtige Blieskasteler Grafiker, Maler und Künstler Karl-Heinz Hillen, der seit 40 Jahren in Köln lebt, hat am gestrigen Nachmittag seine zwölf Kalenderzeichnungen unter dem Titel "Golligollum Gollenstein" vor Ort am Gollenstein präsentiert. Wie der 63-Jährige gegenüber unserer Zeitung erklärte, zog ihn das Wahrzeichen schon als kleiner Bub in seinen Bann. Fasziniert von diesem Platz, habe er den Gollenstein stets mit großem Respekt betrachtet. Der mystisch-mythologische Kultstein habe schon immer eine magische Anziehungskraft auf ihn gehabt. So habe er bereits vor 15 Jahren Mini-Gollensteine in Bronze gestaltet. Die Bilder des neuen Kalenders - auf jedem Bild ist auch ein Ringel Lyoner -, sollen auch auf sein innerstes Motiv hinweisen: Er mache sich Sorgen um das "einmalige Wahrzeichen". Ihm schwebe daher schon seit längerem vor, über einen Hilfsfonds oder vielleicht über einen Förderverein das Denkmal zu sanieren und den umliegenden Platz ansprechender zu gestalten, "damit hier eine Kulturlandschaft entsteht", wie er es formuliert. Buchhändlerin Brigitte Gode von der Gollenstein-Buchhandlung in der Blieskasteler Altstadt erkannte gestern bei der Präsentation des Kalenders in den Bildern mit den vielen Lyonern die "Sehnsucht des Exilsaarländers nach der Heimat". Wie Hillen weiter erläuterte, seien seine Gollenstein-Bilder auch als Postkarten erhältlich, und demnächst solle auch ein Bilderbuch entstehen. Den Kalender gibt's unter anderem in der Gollenstein-Buchhandlung. ert