Neue Partnerbetriebe des Biosphärenreservates Bliesgau

Zweckverband : Neue Partnerbetriebe offiziell anerkannt

Vier weitere Betriebe als Partner des Biosphärenreservates Bliesgau wurden jetzt offiziell ausgezeichnet. Das Partnerbetriebe-Netzwerk zählt nun 52 Betriebe aus unterschiedlichen Branchen.

Der Biosphärenzweckverband Bliesgau kooperiert mit Betrieben, die als Botschafter des Biosphärenreservats auftreten. Heute wurden im Restaurant World-Food-Trip in Blieskastel vier Betriebe als Partner anerkannt: Der Gastgeber selbst, das Restaurant World-Food-Trip, die Ferienwohnung Land-Art in Ormesheim, die Tourist Info Saarbrücker Schloss und der Saar-Forst Landesbetrieb.

„Die neuen Partner spiegeln die Vielfalt des Netzwerks wider“, so der Verbandsvorsteher, Theophil Gallo. Das Partnerbetriebe-Netzwerk zählt derzeit 52 Betriebe aus den Branchen Regionalvermarktung, Bildung, Holzverarbeitung, Gastronomie, Unterkünfte, touristische Infostellen und Natur- und Landschaftsführern. „Wir laden unsere Gäste jede Woche bei uns auf eine kulinarische Reise ein“, so Tobias Klever. Regionale und saisonale Zutaten gehören für den Inhaber des Restaurants World-Food-Trip grundsätzlich auf die Speisekarte.

Auf Gäste, die das Biosphärenreservat Bliesgau erleben wollen, freut sich auch die Tourist Info Saarbrücker Schloss, das Service-Büro des Regionalverbandes Saarbrücken. „Dass unsere südlichste Gemeinde Kleinbittersdorf zur Biosphäre Bliesgau gehört, möchten wir natürlich auch in touristischer Hinsicht nutzen.“, freut sich Thomas Unold, Leiter des Amtes für Regionalentwicklung und Planung. Die Partner des Biosphärenreservates Bliesgau seien Botschafter der Region und stünden für Qualität, gelebte Regionalität und Umweltbewusstsein. Dies zeige sich beispielsweise auch durch ein betriebsinternes Umweltmanagementsystem, das ein Unternehmen führt.

Ein Beispiel dafür ist die EMAS-Zertifizierung, die den Saar-Forst Landesbetrieb als neuen Partner der Biosphäre Bliesgau auszeichnet. Er bietet darüber hinaus viele spannende waldpädagogische Angebote und regelmäßige Führungen in den Revieren an.

Wer für sich oder für Freunde und Bekannte eine Unterkunft in der Region sucht, der hat eine Möglichkeit bei einem Gastgeber wie der Ferienwohnung Land-Art. Christel Hartz liegt die Biosphäre Bliesgau von Beginn an am Herzen. Sie freut sich, wenn Sie ihren Gästen die Natur ihrer Heimat zeigen kann – ob nun in dem hauseigenen großen Garten oder in Form ihrer Kunstwerke. Der Name der Ferienwohnung ist Programm.

Bundesweit gibt es über 1400 Partnerbetriebe in den nationalen Naturlandschaften wie Biosphärenreservaten, Nationalparks oder Naturparks. Wer die Betriebe mit ihren Angeboten besuchen möchte, kann dort vorbeischauen. Eine weitere Gelegenheit, auf Partnerbetriebe zu treffen, bietet auch der „Biosphärengipfel“ am Donnerstag, 9. Mai, in der Stadthalle St. Ingbert, wo sich einzelne Akteure Interessierten vorstellen werden.

Weitere Informationen zu den Betrieben findet man online unter: www.biosphaere-bliesgau.eu/partner. Bei Fragen zur Partner-Initiative steht Julia Saar vom Biosphärenzweckverband Bliesgau, j.saar@biosphaere-bliesgau.eu und Tel. (0 68 42) 9 60 09 17, zur Verfügung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung