Fahrradboxen in Blieskastel Neue Fahrradboxen am Bahnhof Würzbach

Niederwürzbach · „Bike + Ride“ – auf Deutsch etwa „radeln und mitfahren“ – heißt es ab sofort am Bahnhof Würzbach. Die Stadt Blieskastel hat am Bahnhof vier moderne Fahrradboxen installiert. Dort können Rad-Pendler ab sofort ihre fahrbaren Untersätze wettergeschützt und diebstahlsicher abstellen.

Die vier neuen Fahrradboxen am Bahnhof Würzbach.

Die vier neuen Fahrradboxen am Bahnhof Würzbach.

Foto: Christian Kohl

Damit setze man einen weiteren Baustein für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), unterstreichen Bürgermeister Bernd Hertzler sowie Ortsvorsteherin Petra Steinbach: „Wer mit dem Rad zum Bahnhof anreist und hier auf den ÖPNV umsteigen möchte, findet nun hervorragende Bedingungen.“ Insbesondere für Berufspendler können die Fahrradboxen ein gutes Argument sein, das Auto für die Fahrt zum Bahnhof künftig stehenzulassen. Gerade Nutzer von hochwertigen Rädern oder E-Bikes möchten ihre Räder sicher und gut geschützt wissen – die Fahrradboxen sind dafür ideal. Auch die Attraktivität des Bahnhofs als Schnittstelle von Individualverkehr und ÖPNV wird durch das neue Angebot gestärkt. Die Boxen können mit einer App und einem Smartphone digital gesteuert werden. So ist es Nutzerinnen und Nutzern möglich, über die App zu schauen, ob eine Garage frei ist. Ist dies der Fall, kann diese schon vor Antritt der Fahrt reserviert werden. Bei der Ankunft lässt sich die Fahrradbox dann mit dem Smartphone elektromechanisch öffnen. Was Radler dafür brauchen: Ihr Smartphone und die Connect ready App von Paul Wolff. Das Projekt wurde durch das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz mit einer Förderquote von zehn Prozent sowie durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr mit 90 Prozent unterstützt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort