Narren lassen die Burg erzittern

Blickweiler. Die traditionelle Faschingsshow des Musikvereins Blickweiler entführte in diesem Jahr auf Burg Blickfels. Der Musikverein wählt für seine Faschingsshow stets ein neues Motto. Diesmal ging es zurück in die Zeit der Ritter. Präsident King Hilli I. (Marco Hillinger) präsentierte in der Kulturhalle ein karnevalistisches Menü, spritzig, ideenreich und mit vielen Höhepunkten

Blickweiler. Die traditionelle Faschingsshow des Musikvereins Blickweiler entführte in diesem Jahr auf Burg Blickfels. Der Musikverein wählt für seine Faschingsshow stets ein neues Motto. Diesmal ging es zurück in die Zeit der Ritter. Präsident King Hilli I. (Marco Hillinger) präsentierte in der Kulturhalle ein karnevalistisches Menü, spritzig, ideenreich und mit vielen Höhepunkten. Gardemajor Leo Faust führte die närrische Schar zum 32. Male auf die Bühne, auf der die Garde und das temperamentvolle Funkenmariechen Mona Liedtke schwungvoll in den Abend starteten. Ein Kompliment gilt den Trainerinnen Nadine Clemens und Sandra Hillinger. Beide waren an diesem Abend an vielen Fronten aktiv, auch das sportliche Männerballett um Andreas Schäfer hörte auf ihr Kommando. Gelungen die Beiträge aus der Bütt, wobei Elisabeth Kihm mit Enkelin Janine Sticklun als Eisbrecher die Lachmuskeln strapazierten. Die 77-jährige Elisabeth ist ein "altes Bütten-as", erfreute sie doch bereits 1959 zum ersten Male das Publikum, während Janine im vergangenen Jahr ihr Debüt gab. "Dieser erste gemeinsame Auftritt hat so viel Spaß gemacht, dass ich nun vom Fase-Virus angesteckt bin", erzählte die 18-Jährige. Aschenputtel in sechsfacher Ausfertigung und eine lustige Turnstunde mit Siegried Sieber und Harald Anke kamen ebenso prima an wie der mit Lokalkolorit versehene Gesangsauftritt der Stänkerer der Hinnereckschen - KG Blieskastel. Fester Bestandteil in Blickweiler ist der abschließende Showblock, bei dem Gesangsstars phonetisch vertreten sind. Bettina Anke stieg in ein knallrotes Gummiboot, während DJ Ötzi (Michael Heubusch) und Peter Wackel (Marco Hillinger) mit Ohrwürmern das Volk zum Mitsingen und -klatschen animierten. Mit Live-Gesang und Gitarrensound hatte Uwe Stumpf ein umjubeltes Heimspiel. "Auf der Ritterburg Blickfels hatten wir jede Menge Spaß und viel zu lachen", machte Anja Gölzer von den Bierbacher Kerbcher nach dem knapp fünfstündigen Spektakel ein Kompliment.

Auf einen BlickDie Mitwirkenden der Kappensitzung in Blickweiler: In die Bütt stiegen: Elisabeth Kihm, Janine Sticklun, Thomas Winkler, Peter Rebmann. Auf der Bühne: Die Namenlosen: Thomas Winkler, René Ernst. Die Turnstunde: Sigrid Sieber, Harald Anke. Aschenputtel: Bettina Anke, Jessica Anna, Nadine Clemens, Sandra Lang, Sandra Hillinger, Michael Mandt. HKG-Stänkerer: Doris Hertel, Axel Weinland, Peter Baarß. Maske: Iris und Marion Grell, Ramona Heubusch, Patrizia Meyer, Mona Wendel, Manuela Derschang. Aufbau und Technik: Sebastian Sticklun, Michael Heubusch, Uwe Lörsch, Björn Kunz. Garde-Trainer: Sandra Hillinger, Nadine Clemens. Showteil: Ali Mavrouk, Uwe Stumpf, Bettina und Harald Anke, Marco Hillinger, Michael Heubusch, Andreas Moschel, Sebastian Fehrenz, Holger Welsch, Thomas Stopp, Jochen Ropönus. Gesamtorganisation: Nadine Clemens, Sandra Hillinger, Sandra Lang, Ramona und Michael Heubusch, Manuela Derschang, Simone Morsing, Andreas Schäfer und Bettina Anke. hh