Motocross-Wochenende in der Lettkaul

Um den Südwestcup und um die Zwischenwertung zur Rheinland-Pfalz-Saar-Meisterschaft geht es am Pfingstwochenende in der Lettkaul in Niederwürzbach. Die Motocross-Rennen an den beiden Pfingsttagen (4. und 5. Juni) haben eine lange Tradition in Niederwürzbach. Traditionell liegt der Schwerpunkt des Renngeschehens auf dem Pfingstmontag: "Am Sonntag gibt es ein abgespecktes, aber dennoch ganz interessantes Programm", verspricht Streckensprecher Harald Paul vom veranstaltenden Motorsportclub (MSC) Niederwürzbach. Der Sonntag gehört dem Nachwuchs: In den Klassen bis 50 und bis 65 Kubikzentimeter zeigen die jüngsten Nachwuchsfahrer ihr Können. Kurz nach zehn Uhr beginnt das Freie Training, ab 11.30 Uhr dann das Pflichttraining. Die jeweils beiden Läufe um den Tagessieger starten ab 13 und ab 14 Uhr.

Am Sonntag haben die Kids die Gelegenheit, sich einmal im Schnuppertraining auf einer Motocross-Maschine zu versuchen. In sechs Klassen wird am Pfingstmontag gestartet. Das freie Training beginnt um acht Uhr, das Zeittraining ab zehn Uhr. Dazwischen liegt die für alle Cross-Piloten obligatorische Fahrerbesprechung. Die ersten Wertungsläufe werden nach der Mittagspause gegen 14 Uhr gestartet, die Siegerehrung findet gegen 17.30 Uhr statt.

Die freiwilligen Helfer des Motorsportclubs Niederwürzbach haben in den vergangenen Tagen wieder fieberhaft gearbeitet, damit sich die ehemalige Grandprix-Strecke bestens präpariert für die Cross-Elite aus dem Südwesten präsentieren kann. "Wir erwarten wie in jedem Jahr wieder ausgezeichneten Motorsport, packende und hoffentlich auch wieder unfallfreie Rennen", sieht Streckensprecher Harald Paul dem Rennwochenende entgegen. Für die Gäste stehen am Renngelände wieder ausreichend Parkplätze zur Verfügung, der Eintritt kostet fünf Euro. Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.