Mit dem Esel ins Grüne

Entschleunigen und die Landschaft genießen heißt das Motto der Eselswanderung, die die Saarpfalz-Touristik am 6. Mai anbietet.

(ert) Die Besonderheiten des Biosphärenreservates Bliesgau mal etwas anders erleben, kann man, wenn man dem Angebot der Saarpfalz-Touristik zu Eselswanderungen folgt: langsamer und bewusster, auch mal stehen bleiben und einfach nur staunen, wie die Landschaft "spricht". Mit Eseln wandern heißt, sich auf das sympathische, neugierige und treue Wesen dieser Tiere einzulassen. Sie bestimmen das Tempo, den Takt und manchmal einen Stopp, wenn sie etwas Besonderes bemerken. Die Esel dürfen von Kindern geritten und von Erwachsenen geführt werden. Das Motto jeder Eselwanderung heißt: "Entschleunigen und die Landschaft genießen".

Wie die Saarpfalz-Touristiker weiter mitteilen, orientieren sich die einzelnen Wandertouren an den Qualitäten der Jahreszeiten. Das Spezielle am Biosphärenreservat Bliesgau sei einerseits die relativ hohe Bevölkerungsdichte, andererseits entwickelten sich durch Landnutzung auf einer relativ kleinen Fläche viele und sehr unterschiedliche Lebensräume. So sind Auenwälder mit Bibern nicht weit entfernt von Streuobstwiesen, von Magerrasen mit Orchideen und alten Steinbrüchen, in denen der Uhu brütet. Wie die Vernetzung dieser ökologisch sehr wertvollen und einzigartigen Biotope in Verbindung mit "Zivilisation" funktioniert, sollen die Eselwanderungen erfahrbar machen. Die Rolle des Menschen in der Kulturlandschaft sei das Thema.

Start der Frühlingswanderung ist am Samstag, 6. Mai, bei der die Teilnehmer viel über die gutmütigen Tiere sowie über die Flora und Fauna des Bliesgaus lernen werden. Die Wanderung mit den Eseln verläuft unter dem Motto "ökologische Landwirtschaft, Streuobstwiesen und heimische Kräuter" und startet an der Kirche in Breitfurt.

Unterwegs erwartet die Teilnehmer unter anderem eine Besichtigung des biologisch-dynamischen Neukahlenbergerhofs mit einer biologisch-dynamischen Vesper. Weiter geht es per pedes über die Wiesen zur Wildkräuterkunde und deren Verkostung. Dauer der Tour: 10 bis 16 Uhr in Begleitung des zertifizierten Natur- und Landschaftsführers und Partner des Biosphärenreservates Bliesgau, Hannes Ballhorn. Preis: 45 Euro pro Erwachsener und 30 Euro pro Kind.

www.saarpfalz-touristik.de

Zum Thema:

Weitere Informationen zu den Freizeitangeboten und Urlaubsmöglichkeiten im Saarpfalz-Kreis und Anmeldungen zu den Veranstaltungen bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon (0 68 41) 104-71 74, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de.