1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Maue Bilanz: Nur ein Sieg aus fünf Spielen

Maue Bilanz: Nur ein Sieg aus fünf Spielen

Fußball-Landesliga Ost: Die Vereine aus unserer Region sind bis auf eine Ausnahme mit Niederlagen in die Restsaison gestartet. Nur der SC Blieskastel siegte mit 2:0 im Derby bei der SG Blickweiler-Breitfurt.

Hinter den fünf Kreismannschaften der Fußball-Landesliga Ost liegt ein äußerst bescheidener Sonntagsspieltag. Es gab vier Niederlagen und nur einen Sieg. Lediglich der Tabellenfünfte SC Blieskastel-Lautzkirchen durfte sich durch den 2:0-Sieg im Derby beim Achten SG Blickweiler-Breitfurt über ein Erfolgserlebnis freuen. Die Partie war kurzfristig witterungsbedingt auf den Hartplatz nach Breitfurt verlegt worden. Die Gäste agierten auf roter Erde viel cleverer als die SG. "Wir wollten zu viel kleinklein durch die Mitte spielen, was bei diesen Platzverhältnissen nicht funktionieren konnte. Der SC hat auf unsere Fehler gewartet und dann lange Bälle nach vorne gespielt", berichtete der SG-Spielausschuss-Vorsitzende Thomas Keller. Carsten Lück (10. Minute) und Christian Kempf (20.) trafen jeweils nach schnellen Kontern.

Die drei weiteren Kreisvertreter befinden sich bei vermutlich am Saisonende drei Absteigern spätestens seit Sonntag mitten im Kampf um den Klassenverbleib. Der Tabellen-14. SVG Bebelsheim-Wittersheim kassierte bei der Spitzenmannschaft SV Beeden eine 0:3-Niederlage. Mann des Tages war der Toptorschütze der Liga, Christian Müller. Er erzielte nach torloser erster Halbzeit für den Tabellendritten einen lupenreinen Hattrick (46., 62., 90.). Auf der Gegenseite verschoss Beedens Torjäger Admir Ramic einen Handelfmeter (64.).

Der Tabellenzwölfte SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim verlor das wichtige Heimspiel gegen den SV Schwarzenbach mit 1:2. "Heute war der Fußballgott nicht auf unserer Seite", kommentierte SG-Trainer Frank "Obi" Oberinger die vielen vergebenen Chancen seiner Elf. Nikola Radeljic (53.) und Marco Kitto mit einem aus Sicht der Hausherren umstrittenen Handelfmeter (58.) trafen für die Gäste, ehe John Stumpf verkürzte (70.).

In der Fremde ebenfalls nichts zu holen gab es für den Tabellenelften SG Gersheim-Niedergailbach. Die SG unterlag bei Spitzenreiter FSV Jägersburg II nach Treffern von Jan Fickinger (69.) und Florian Steinhauer (74.) mit 0:2. Das 1:0-Kopfballtor war dabei für den FSV quasi der "Dosenöffner".