1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Masken-Spende an Schutzengelverein Blieskastel

Es gibt wieder Geld für den guten Zweck : Mit Sonderschichten an der Nähmaschine

In unzähligen Stunden nähten Olga Fegler und Katja Burger, auf Initiative des Ortsrates Blieskastel-Mitte um Ortsvorsteher Jürgen Trautmann und seinen Stellvertreter Martin Dauber, im Raumausstattungshaus Leyboldt in Blieskastel über 300 Baumwollmasken, die gegen eine kleine Spende an die Bürger abgegeben wurden.

Das Spendenergebnis kann sich sehen lassen, denn Klaus Port und Heinz Braun vom Vorstand des Schutzengelvereins Blieskastel durften sich über die Aushändigung von 500 Euro durch Chefin Gaby Leyboldt freuen.

„Unsere fest gewebten Stoffe waren besser geeignet als leicht gewebte“, betonte Olga Fegler, die mit ihrer Kollegin wegen der großen Nachfrage einige Tage bis in den späten Abend hinein in Sonderschichten an den Nähmaschinen saß. Das bunte Stoffmaterial stellte Gaby Leyboldt kostenlos zur Verfügung. “Die Spende kommt genau richtig, denn seit 2013 schon unterstützt unser Schutzengelverein Blieskastel die 16-Jährige Ronja aus Völklingen, die seit ihrer Geburt zu 100 Prozent mehrfach schwerstbehindert und lebensverkürzend erkrankt ist. Dem im Rollstuhl sitzenden Mädchen haben wir jetzt mit der Restfinanzierung eines Bad-Umbaus helfen können“, stellte Klaus Port bei der Spendenübergabe heraus (wir berichteten). Jede Spende sei im Übrigen willkommen, zumal ja durch die allseits bekannte Situation der Benefiz-Flohmarkt und der Schutzengellauf, beide seit Jahren für den guten Zweck im Jahresprogramm, als wichtige Spenden- Quelle für die vielen vom Schutzengelverein unterstützten Hilfsprojekte, diesmal ausfallen mussten. Ein Lob galt zehn Läuferinnen und Läufern der Sportgemeinschaft Tresen Schuwer aus Aßweiler sowie Baschti und Simon Kiefer vom Expertentreff des SC Blieskastel- Lautzkirchen als Organisatoren: Die zwölf Freizeitsportler liefen freiwillig 50 Runden über jeweils zwei Kilometer rund um den Biohof Wack, nach 100 Kilometern und Spenden von Sponsoren und SCB-Experten durfte Klaus Port die stolze Summe von 1020 Euro für den Schutzengelverein entgegennehmen.

Bei den Masken ließen sich auch die Gästeführerinnen der Stadt Blieskastel in Gestalt von Dagmar Schuler, Monika Link und Gaby Grell etwas einfallen. Sie hatten sich ebenfalls ins Zeug gelegt, sich an ihre Nähmaschinen gesetzt und über 100 Baumwollmasken gefertigt, die das Trio in seinen historischen Gewändern auf dem Paradeplatz beim Wochenmarkt verteilte. Die Aktion der kleinen Aufmerksamkeit wurde gerne in Anspruch genommen, denn nach knapp 35 Minuten waren alle Mund-Nase-Masken – bunt, mit lustigen Logos, schutzdicht verpackt und mit Hinweisen zur Anwendung – von den Besuchern entgegengenommen worden. Wer wollte, konnte mit einer kleinen Spende an den Kosten, die damit ganz gedeckt wurden, beteiligen sowie zur weiteren Masken-Näharbeit beitragen.