1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Martin Gerschwitz gastiert im Bahnhof Würzbach

Konzert in Niederwürzbach : Im Bahnhof nimmt Kultur wieder Fahrt auf

Der Bahnhof Würzbach ist eine Institution, wenn es um Livemusik im Saarpfalz-Kreis geht. Nicht nur Menschen aus der Region genießen dieses Angebot, sondern viele weitere Freunde der echten, handgemachten Musik von nah und fern kommen regelmäßig an den Würzbacher Weiher.

Jetzt wagt Steffi Wolter, die engagierte Betreiberin des Lokals, einen Schritt nach vorn: Es gibt jetzt wieder Livemusik im Biergarten. Den Start macht am Samstag, 27. Juni, 19 Uhr, Martin Gerschwitz mit einem Solo-Konzert.

Wer Gerschwitz schon einmal erleben durfte, weiß, dass hier ein absoluter Ausnahme-Musiker ein Feuerwerk an den Tasten und der E-Geige abliefert. Martin Gerschwitz, geboren und aufgewachsen in Solingen, begleitete von 1974 bis1977 Howard Carpendale auf dem Keyboard, bevor er 1978 eine eigene Band gründete. 1985 zog Gerschwitz in die USA, kam dort mit vielen renommierten Musikern zusammen. Nach sieben erfolgreichen Jahren mit den „Animals“ landete er im November 2005 den Gig als Keyboarder/Lead Vocalist bei der weltbekannten Flower-Power-Rockband Iron Butterfly (Hit: „In-A-Gadda-Da-Vida”), bei denen er immer noch spielt. 1996 startete Martin Gerschwitz parallel zu den Band-Tätigkeiten seine Solo-Karriere. Mittlerweile kann er auf sieben CDs zurückblicken, die hauptsächlich Instrumentalstücke enthalten. Regelmäßig tourt er erfolgreich mit seiner eigenen Formation Martin Gerschwitz & Friends durch Deutschland und Europa. Und 2007 schließlich kam mit „Bridge to Eternity“ seine erste CD mit Gesangsstücken auf den Markt.

Eintritt: Pay what you want (Hutsammlung), Beginn ab 19 Uhr, bei gutem Wetter im Biergarten. Kontakt: Bahnhof Würzbach, Eisenbahnstraße 4 in Niederwürzbach, Tel. (06842) 891616, www.bahnhof-wuerzbach.de