1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Leserbrief zur Windkraft in Blieskastel

Leserbrief zur Windkraft in Blieskastel : Betonbäume und Solarwüsten

Windkraft in Blieskastel

Das Klima hat sich schon immer verändert auch ohne Zutun des Menschen. Was ist, wenn die klugen Wissenschaftler die Rechnung ohne die „Große Unbekannte“ gemacht haben? Das ganze Universum ist doch in Bewegung. Unsere geheiligte Kugel kann sich dem nicht entziehen. Sie ist kein stabiler in sich geschlossener Raum der vom Menschen, ohne gravierende Nachteile, verändert werden kann so wie es gerade gewollt wird. Gäbe es nur zwei heute Lebende im Selbigen würde schon die Gestaltung zu großen Problemen führen.

Nun ist die Erde ein Teil unseres Sonnensystems, diese wiederum in der Milchstrasse (Galaxis) eingebunden und somit von vielen Sonnen (Sternen) und Planeten umgeben, also positive wie auch negative Faktoren, welche auf das Klima überall im Universum einwirken. Unsere Sonne mit ihrer geballten Kraft an Lebensspende und enormen Gravitation, die sie geben aber auch nehmen kann, besitzt einen Großanteil der natürlichen Veränderung auf unserer empfindlichen Erde. Genosse Mond der sich jährlich einige Zentimeter von der Erde entfernt, hat mit seinem Tun ebenfalls Auswirkungen auf das Klima. Ganz nebenbei können sämtliche Individuen, jede für sich alleine, das Erdenklima ungünstig für einzelne oder (…) Lebewesen verändern, allen voran der Mensch der durch sein ungezügeltes Wirken und Raffgier sträflich dazu beiträgt. Dabei ist der CO² – und Methanausstoß der lebenden Körper nicht mit einbezogen. Es hilft sehr wenig die noch heute angewandte Energieform durch sogenannte „erneuerbaren Energien“ zu ersetzen, und die gibt es nur in reiner Natur z.B: Wald, etc., wenn dadurch immer mehr fruchtbarer, speicherfähiger, humusreicher, überlebenswichtiger Boden, das Wertvollste was wir je besitzen dürfen/ können, zerstört wird. Sollte es trotz aller Unkenrufen wieder zu einer längeren Kälteperiode oder sogar Eiszeit kommen, lassen sich Betonbäume und Solarwüsten schwerlich in nutzbare, verdauliche Energie umwandeln. Der politische und kapitalistische Plan „Z“ ist dann schon, „natürlich nach Recht und Gesetz“, in Kraft getreten.

Die einzige Möglichkeit, ein erträgliches „Klima“ für Menschen auf der Erde zu säen wäre, dass sich die übrige Menschheit in Luft auflöst. Und das schaffen wir auch!