1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Land zahlt mehr Geld für Sanierung von Straßen

Land zahlt mehr Geld für Sanierung von Straßen

(ert) Innenminister Klaus Bouillon hat der Stadt Blieskastel einen Zuschuss zur Sanierung von Straßen in Höhe von 420 000 Euro bewilligt. Wie Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener (CDU) und die Grünen auf Anfrage mitteilten, liegt der Zuschussbescheid bereits vor. Die Mittel stehen ab sofort zur Verfügung. "Einen so großen Zuschuss für Straßensanierungen hatten wir noch nie. Wir können damit viermal so viele Straßen sanieren, wie in normalen Jahren. Das ist ein echter Meilenstein in unserem Straßensanierungsprogramm", erklärten die Fraktionschefs von CDU und Grünen, Holger Schmitt und Lukas Paltz. Wie Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener den Fraktionen mitteilte, werden die Straßensanierungen seit Jahren nach sachlicher und fachlicher Notwendigkeit und Priorität im Fachbereich Umwelt, Planen und Bauen gesteuert. Aufgrund der Haushaltslage und des großflächigen Straßennetzes reichten die Mittel in der Vergangenheit nicht aus. Dementsprechend liegen Maßnahmen bei der Stadtverwaltung in der Schublade. "Dank des Landeszuschusses können wir unser Straßensanierungsprogramm deutlich schneller umsetzen und schon in diesem Jahr die Mittel einsetzen", freuten sich Schmitt und Paltz. "In der Vergangenheit konnte die Stadt maximal 100 000 Euro für Investitionsmaßnahmen in Straßen pro Jahr stemmen. Im Rahmen der Konjunkturpakete im Jahr 2009 hatte Blieskastel 170 000 Euro erhalten", so die Koalitionspartner.