Konzert zu den Polnische Kulturtagen in der Orangerie Blieskastel

Polnische Kulturtage in Blieskastel : Polnische Kulturtage beginnen mit Konzert

Drei Musiker gestalten eine Matinee am kommenden Sonntag in der Orangerie in Blieskastel.

Der Verein Begegnungen auf der Grenze veranstaltet in diesem Herbst „Polnische Kulturtage im Saarland“ gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar. Das Saarland blickt auf zehn Jahre Partnerschaft mit der polnischen Woiwodschaft Podkarpackie zurück, der Verein Begegnungen auf der Grenze auf bereits 23 Jahre Kontakt in diese Region. Neben Konzerten gibt es eine ganze Reihe von Veranstaltungen wie eine Ausstellung mit einem polnischen Schnitzer, Vorträge und Lesungen. Zum Auftakt findet dazu ein Kammerkonzert am Sonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr als Matinee in der Orangerie Blieskastel mit Daniel Bollinger (Klarinette), Nina Reddig (Violine) und Fil Liotis (Klavier) statt. Die drei Musiker spielen ein trinationales Konzert mit Stücken aus Deutschland, Polen und Frankreich unter anderem von Frédéric Chopin, Clara Schumann und Mieczysaw Weinberg. Daniel Bollinger, gebürtiger Saarländer, ist heute Soloklarinettist an der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe. Er studierte in Saarbrücken und Köln, gewann während seines Vorstudiums drei Mal in Folge den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Fach Klarinette. Er spielt in verschiedenen Orchestern und ist auch als Solist tätig. Im Moment hat er einen Lehrauftrag an der Musikhochschule in Karlsruhe für das Fach Klarinette. Nina Reddig ist als gefragte Kammermusikerin, Solistin und Konzertmeisterin eine der interessantesten Geigerinnen ihrer Generation, errang viele Preise und Auszeichnungen, leitet ein eigenes Festival und ist mit vielen internationalen Orchestern als Solistin zu Gast. Fil (Triantafyllos) Liotis, der 1984 geborene griechische Pianist, studierte an der Hochschule für Musik in Detmold und in Karlsruhe. Aktuell ist er an beiden Musikhochschulen als Dozent tätig. Fil Liotis gab zahlreiche Konzerte in Deutschland und mehreren europäischen Ländern und ist neben seinen Auftritten als Solist (unter anderem mit den Stuttgarter Philharmonikern und der Baden-Baden-Philharmonie) auch gefragter Kammermusikpartner und Liedpianist.

Eintritt: 10 (ermäßigt 8) Euro. Infos und Karten unter Hans.Bollinger@t-online.de. Vorverkauf: Tourist-Info im Haus des Bürgers, Blieskastel, Luitpoldplatz 5, Tel. (06842) 9 26 13 14 Karten auch an der Kasse vor dem Konzert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung