1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Kommentar zur Stadtratssitzung in Blieskastel

Kommentar zur Stadtratssitzung in Blieskastel : Ergebnisoffen – na immerhin

Windkraft in Blieskastel – ein „ergebnisoffenes“ Verfahren. Im Dezember noch sollte der Vertrag mit der VSE von der SPD/Grünen-Mehrheit in nichtöffentlicher Sitzung abgesegnet werden. Glücklicherweise bekam die Öffentlichkeit davon Wind.

Und nun: ergebnisoffen. 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzten zu Beginn der Stadtratssitzung die Fragestunde – enorm zivilisiert und überhaupt nicht polemisch. Wobei die Verwaltung auch großzügig deren zeitliche Überziehung zuließ. Indessen schwebten, als das Happening rum wahr, mehr Fragezeichen denn Aerosole durch den Raum. Man konnte sie fast mit Händen greifen. Denn auf konkrete Fragen, die vor allem die Blieskasteler im südlichen Teil der Kommune interessierten, kam, so meinten jedenfalls einige enttäuschte Leute danach im Gespräch mit unserer Zeitung, zumeist nur eine Antwort. Sie ahnen es schon – ergebnisoffen.

Nun ja, das Thema wird uns noch viel beschäftigen. Zwischenzeitlich haben sich die Windkraftgegner, die zuvor doch in eher kleinen Gruppen ihren Protest nach außen trugen, sehr vernetzt. Und wollen ihre Kräfte, ihr Fachwissen bündeln. Sie wollen gehört werden, und das wurde ihnen auch zugesichert. Indessen hat Bürgermeister Bernd Hertzler die Echternacher Springprozession – zwei Schritte vor, einer zurück – in die Barockstadt geholt. Vor Wochen noch erklärte er, dass mit ihm ein Abholzen von Wäldern zugunsten der Windkraft nicht machbar sei. Nun aber ist alles, wie gesagt wieder offen. Ergebnisoffen. Mal schauen, wann dieser Offenheit die Ergebnisse folgen. Derweil kreist der Rotmilan, und der Wind bläst munter weiter.