1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Niederwürzbach behält seine Ortsvorsteherin: Jetzt startet sie mit neuer Energie wieder durch

Niederwürzbach behält seine Ortsvorsteherin : Jetzt startet sie mit neuer Energie wieder durch

Petra Linz bleibt die Ortsvorsteher von Niederwürzbach. Mit ihrem Stellvertreter Harald Pauly will sie die nachhaltige Entwicklung im Ort fortsetzen.

Der größte Blieskasteler Stadtteil Niederwürzbach wird auch in den nächsten fünf Jahren von Ortsvorsteherin Petra Linz und ihrem Stellvertreter Harald Pauly, beide SPD, an der Spitze des Ortsrats vertreten sein. Zur konstituierenden Sitzung begrüßte Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener im DRK-Heim mit 22 Zuhörern die bisher höchste Zahl an interessierten Bürgern, darunter Stadtratsmitglied Patrick Hüther (CDU) und den ehemaligen Ortsvorsteher (1989- 1994) Volker Degel (SPD).

Andreas Motsch schlug für die SPD- Fraktion zur Wahl als Ortsvorsteherin Petra Linz vor. „Mit großem persönlichem Einsatz hat Petra Linz für Niederwürzbach und Seelbach gezeigt, dass sie Ortsvorsteherin kann. Dabei hat sie sich als Mannschaftsspielerin gezeigt, hat mit den Vereinen gut zusammengearbeitet und zudem das Ohr an der Bevölkerung gehabt. Das Wahlergebnis zeigt, dass die Menschen im Ort eine positive Bilanz gezogen haben“, begründete Andreas Motsch seinen Vorschlag. Die Wahlhelfer Michael Klein und Michael Schwarz zählten für Linz sieben Ja-Stimmen und vier- Nein-Stimmen.

Einziger Vorschlag als Stellvertreter war Harald Pauly. „Dieser bildet mit Petra Linz ein gutes Duo im Ortsgeschehen. Pauly hat sich zudem ehrenamtlich engagiert, etwa an vorderer Front im Team der fleißigen Hände. Für die anstehenden Projekte, die auf Umsetzung warten, ist Harald Pauly als Stellvertreter der richtige Mann“, sagte wiederum Andreas Motsch. Von den elf Ratsmitgliedern gab es für Harald Pauly sieben Ja- und vier Nein-Stimmen. Zu Schriftführern wurden einstimmig Michael Klein und Margot Veith gewählt.

Glückwünsche für die alte und neue Ortsvorsteherin gab es mit einem Blumenstrauß, und zum 60. Geburtstag der Bürgermeisterin und Gartenliebhaberin überreichte Petra Linz eine Topfblume. Im Gespräch mit unserer Zeitung gab es von der Ortsvorsteherin Lob für die Ortsrats-Mitglieder. „2318 wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger von Niederwürzbach und Seelbach haben die Mandatsträger gewählt. Dass wir uns um ein ehrenamtliches Ortsratsmandat beworben haben, verdient heute und für die kommenden Jahre Respekt und Anerkennung. Wir sind die Ansprechpartner für unsere Mitbürger in örtlichen Angelegenheiten“, so Petra Linz, die bei wichtigen Entscheidungen die Bürger transparent mitnehmen und beteiligen und so die nachhaltige Entwicklung von Niederwürzbach/Seelbach fortsetzen will. Für die nähere Zukunft nannte sie gegenüber unserer Zeitung als wichtige Vorhaben des Ortsrates ein neues Löschfahrzeug für den Löschbezirk der freiwilligen Feuerwehr, die Erweiterung und Sanierung oder Neubau der Kindertagesstätte, die Sanierung der Schule und Unterbringung der Nachmittagsbetreuung in der Schule, die Pflege des Würzbacher Weihers sowie die Stärkung der Vereine und des ehrenamtlichen Engagements mit dem Team der fleißigen Hände als Vorbild.

Zur Person: Petra Linz, 59 Jahre alt, ist kaufmännische Angestellte und seit zehn Jahren im Orts- und im Stadtrat vertreten, Harald Pauly (70) ist Rentner und seit 20 Jahren im Ortsrat tätig.