1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

In Mimbach sind die „Laabscherrer“ wieder unterwegs

In Mimbach sind die „Laabscherrer“ wieder unterwegs

Im Namen des Ortsrates Mimbach lädt Ortsvorsteher Gerd Weinland alle Bürger für Samstag, 21. November, zum zweiten "Laabfescht" ein. Abmarsch ist um 14 Uhr an der ehemaligen Mimbacher Schule.Wie im letzten Jahr, wurde beim diesjährigen Neujahrsempfang wieder mehreren Mimbacher Bürgern, die nicht in dem Blieskasteler Stadtteil geboren wurden, das Laabrecht in Form einer Urkunde verliehen.

In früheren Jahren mussten Einwohner schon einige Jahre im Ort leben, bevor es ihnen verliehen wurde. "Das Laabrecht war ein Bürgerrecht, das mit hoher Wahrscheinlichkeit noch weitere Rechte beinhaltete. So zum Beispiel politische Rechte wie freien Zutritt zu Gemeindeversammlungen, die Ratsfähigkeit oder die Nutzung der Gemeindegüter Allmend, Wald und Weide. Mit der Verleihung dieser Urkunde dürfen sich die Bürger dann als ,Laabscherrer' oder ,Laabsammler' titulieren und das Laabrecht ausüben", so Ortsvorsteher Weinland.

Die Fähigkeiten des "Laabscherrens" würden jedoch vor den Augen der Dorfgemeinschaft beim "Laabfescht" überprüft, das im Rahmen des Bockbierfestes mit der Feuerwehr und dem Sportverein gefeiert wird. All denjenigen, denen beim Neujahrsempfang das Laabrecht verliehen wurde, seien dazu aufgerufen, am kommenden Samstag mit Rechen oder einem Fächerbesen ihre Fähigkeiten im Grünbachtal überprüfen zu lassen. Mitzubringen sei ansonsten nur gute Laune und Humor. Anschließend sei in der ehemaligen Schule für Speis und Trank gesorgt. Besonders willkommen seien auch die Laabsammler, denen im vergangenen Jahr das Laabrecht verliehen wurde.