1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

In Brenschelbach feiert die Straußjugend mit dem Dorf Kerb

Kirmes in Brenschelbach : Brenschelbach ist in Feierlaune

Im südlichsten Blieskasteler Stadtteil wird ab diesem Freitag bis kommenden Dienstag im und rund ums Dorfgemeinschaftshaus Kerb gefeiert.

Nach der Corona-Pause werden am kommenden Wochenende acht Mädchen und zehn Jungs als Straußgesellschaft die Brenschelbacher Kerb hochleben lassen. Seit drei Monaten haben sich die 16- bis 29-Jährigen bei ihren Treffen sowohl bei Michi Rauch als auch im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) auf die tollen Tage vorbereitet. Bei ihrer Werbetour am vergangenen Samstag kündigten sie aus ihrem Hänger, gezogen vom früheren Straußvadder Tobias Leiner gelenkten Traktor, das Kerwetreiben in vielen Dörfern des Bliesgaus aber auch der Westpfalz an. So besuchten sie den Schnapskeller in Bottenbach als auch ihre Kerwe-Kollegen in Webenheim. Nachdem sie „geeicht“ waren, zählen auch die Neuen Tobias Harlos, Joshua Ilsinger, Niklas Kitto, Dominik Lambert, Nervio Liurno, Naemi Schink und Leni Zahn als „voll-wertige“ Mitglieder zur Truppe.

Fabian Bachmann feiert nach zweijähriger Abstinenz sein Comeback und wurde neben Jan Wolf gleich zum Straußvadder ernannt. Haben sie ihren Kerwestrauß mit bunten Bändern unter der Woche geschmückt, wird er vor der Kerweredd am Sonntag, 17 Uhr, auf dem Dorfplatz am Dorfgemeinschaftshaus geweiht. Danach wird das Dorfgeschehen in der Kerweredd glossiert. Vortragen wird sie zum dritten Mal Jenny Wagner, assistiert von Samira Schink.

Los gehen die Feierlichkeiten, die allesamt im Dorfgemeinschaftshaus über die Bühne gehen, mit einem Schlachtfest am Freitag, 18 Uhr. Am Samstag, 20 Uhr, spielt das Hornbacher Duo Die Brill’s auf. Von 21 bis 22 Uhr wird eine Happy hour an der Long-Drink-Bar angeboten. Frühschoppen ab 10 und Mittagessen ab 12 Uhr, so gestaltet sich der Kerwesonntag, 24. Oktober. Montags heißt es ab 10 Uhr „auf zum Frühschoppe ins DGH“, wo ab 11 Uhr die Whiskey Boys live aufspielen werden. An allen Tagen gilt die Drei-G-Coronaregel. Unter der Leitung der beiden Straußvädder und der Mudder Jenny Wagner zieht die Straußjugend in ihren T-Shirts mit dem Motto „Melkt der Bauer seinen Stier, trank der Trottel zu viel Bier“ dienstags abschließend beim Lumpezuch durchs Dorf.