1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Großer Orgelwettbewerb in Blieskastel

Internationer Feith-Orgelwettbewerb am 12. August : Großer Orgelwettbewerb in der Schlosskirche

Junge Organistinnen und Organisten messen sich am kommenden Wochenende an der sanierten Klais-Orgel in Blieskastel.

Die immer gegenwärtige Nähe zu den Nachbarstaaten Frankreich, Luxemburg und Belgien hat die in Frankfurt ansässige Dr.-Hans-Feith-und Dr.-Elisabeth-Feith-Stiftung zu dem Schritt bewogen, das barocke Erbe der saarländischen Stadt Blieskastel mit seiner wunderschönen Schlosskirche und der erst 2018 durch die Firma Klais grundlegend reorganisierten Orgel zu nutzen, um einen hochklassigen, internationalen Wettbewerb junger Organisten und Organistinnen ins Leben zu rufen – den ersten Internationalen Feith-Orgelwettbewerb. Abwechselnd zum „Feith-Preis für medizinische Forschung“ soll der „Feith-Orgelwettbewerb“ nun alle zwei Jahre in der Barockstadt veranstaltet werden.

In diesem Jahr treten 16 junge Organisten und Organistinnen aus aller Welt an, um sich am Schaffen von Bach abzuarbeiten und ihr Können einer ebenso internationalen und hochkarätigen Jury zu präsentieren. Am kommenden Freitag, 12. August, ist es so weit. Die Schlosskirche in Blieskastel bietet zum ersten Mal die Bühne für diesen dreitägigen Ausscheidungswettbewerb.

Während die Ausscheidungsrunden nicht-öffentlich stattfinden werden, werden am finalen Abschlusskonzert Musik- und Kulturbegeisterte den besten Nachwuchsorganisten zuhören können. Das Finale und gleichzeitige Abschlusskonzert findet am Sonntag, 14. August, um 17 Uhr statt. Die Siegerehrung und Preisvergabe folgen im Anschluss im Kardinal-Wendel-Saal.

Die Dr.-Hans-Feith- und Dr.-Elisabeth-Feith-Stiftung trägt alle Kosten des Wettbewerbs und ermöglicht so auch freien Eintritt zum finalen Abschlusskonzert. Alle Interessierte sind eingeladen, das Finale zu besuchen, wenn es in diesem Jahr heißt: „Bach-Barock-Blieskastel“.