Verkehrschaos in Lautzkirchen Autofahrer brauchten viel Geduld

Lautzkirchen · Gleisbauarbeiten der Bahn in Lautzkirchen waren bekannt. Eine Ampel auf der Umleitung B 423 wegen Baumpflanzungen aber nicht.

 Der Bahnübergang in Lautzkirchen war das gesamte Wochenende gesperrt. Für Fußgänger war er zwar passierbar, aber das Ordnungsamt hatte darauf bestanden, dass dort Schilder aufgestellt wurden, die eine Überquerung untersagten.

Der Bahnübergang in Lautzkirchen war das gesamte Wochenende gesperrt. Für Fußgänger war er zwar passierbar, aber das Ordnungsamt hatte darauf bestanden, dass dort Schilder aufgestellt wurden, die eine Überquerung untersagten.

Foto: Erich Schwarz

Verkehrstechnisch war das erste Adventswochenende im Raum Lautzkirchen/Webenheim/Blieskastel ein absolutes Chaos-Wochenende. Was man im Vorfeld bereits wusste: Der kleine, heimelige Lautzkircher Adventsmarkt auf dem Pirminiusplatz würde in diesem Jahr weitaus weniger Besucher anziehen, obwohl sich sogar mehr Vereine zum Mitmachen angemeldet hatten. Der Grund: Der Bahnübergang in der Pirminiusstraße beim ehemaligen Bahnhof blieb genau an diesem Wochenende für den Autoverkehr gesperrt. Die Deutsche Bahn hatte Gleisarbeiten ausgeschrieben, die derzeit von der Firma Monti und Subunternehmern durchgeführt werden. Wie verlautete, werden solche Baumaßnahmen bei der Bahn auf drei Jahre im Voraus geplant.