Gesundheit und Vitalität angesagt

Schirmherrin Gesundheitsministerin Monika Bachmann ließ es sich nicht nehmen, das ein oder andere Schwätzchen an Aussteller-Ständen zu halten: Die „Saarvital“ lockte Interessierte in die Halle.

"Die Messe für eine vitale Region", so überschreiben die Veranstalter ihre Messe "Saarvital", die am Wochenende in der Halle des Blieskasteler Freizeitzentrums in der Bliesaue stattfand. Es ist die neunte Auflage dieser Messereihe, die in der gesamten Region bis hin in die Westpfalz stattfindet. In Blieskastel fand im Jahre 2013 sozusagen die Premiere statt, und auch in diesem Jahr unterstützte die Stadt Blieskastel die Messe. Wie die Veranstalter mitteilten, erfreue sich dieses Angebot überall größter Beliebtheit und es sei ein reges Interesse seitens der Besucher und auch der Aussteller zu verzeichnen.

Großer Bahnhof dann auch schon zur Eröffnung in Blieskastel , neben Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener und weiteren Ehrengästen war auch Sozialministerin Monika Bachmann zu der Eröffnung gekommen. Sie hatte zudem auch die Schirmherrschaft übernommen. Die Gesundheitsministerin lobte das umfangreiche Messeangebot, welches hervorragend in den Kontext der landesweiten Präventionskampagne "Das Saarland lebt gesund" passe. Und Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener hob hervor, dass besonders die Themen Gesundheit und Vitalität hoch aktuell seien. Dies gewinne auch deshalb besonders an Bedeutung, weil die Menschen immer älter würden und auch fit und aktiv bleiben wollten.

Nach der Eröffnung ging es dann ins Foyer der Halle zum obligatorischen Sektempfang, bevor man sich dann zu einem gemeinsamen Messerundgang aufmachte. Und hier konnten sich die Ehrengäste über das vielfältige Messeangebot informieren. Insgesamt hatten rund 40 Anbieter an der Messe teilgenommen, und sowohl die Ministerin als auch die Bürgermeisterin ließen es sich nicht nehmen, auch das Standpersonal persönlich zu begrüßen und ein Schwätzchen zu halten. Im Gesundheitspark des Saarpfalz-Kreises ließ sich die Ministerin auch den Blutdruck messen, wobei man aber das Ergebnis nicht erfuhr, es wurde der Schirmherrin nur zugeflüstert. An einem anderen Stand ließ sich die gesamte Eröffnungsgesellschaft die Brillen putzen. Wobei so mancher Besucher kritisch anmerkte, dass man den einen oder anderen Aussteller wohl in dieses Messekonzept "hineingepresst" hatte. Es bleibe Erklärungsbedarf, was der Flughafen Saarbrücken, ein Autohaus aus Homburg und Kirkel oder eine Staubsaugerfirma zu einer "Gesundheitsmesse" beizutragen haben. Gleichwohl wurden im Rahmenprogramm viele interessante Vorträge angeboten. So etwa unter anderem "Fit im Alter" oder "Tai Chi und Qigong zum Stressabbau".

Sicherlich ebenso interessant der Vortrag "Warum Diäten ihren Geldbeutel schmaler und ihre Hüften breiter machen" von Susanne Klose.