1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Sommerfest: Gelungenes Sommerfest im Foyer

Sommerfest : Gelungenes Sommerfest im Foyer

Wegen des Wetters musste die Geschwister-Scholl-Schule ihr Fest nach drinnen verlegen. Gespielt und zu Livemusik getanzt wurde trotzdem.

Die Verantwortlichen an der Geschwister-Scholl-Gemeinschaftsschule erinnern sich noch genau: Exakt an diesem Wochenende vor einem Jahr hatte man 30 Grad Außentemperatur gemessen. Insofern war auch der Begriff „Sommerfest“ damals gerechtfertigt. Und außerdem war das Fest auch ein voller Erfolg.

In diesem Jahr stand das Fest unter anderen meteorologischen Vorzeichen: Wind, Regen und eher unterkühlte Temperaturen veranlassten die Verantwortlichen, das Fest im Foyer der Schule durchzuführen. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Auch drinnen gab es eine Menge Abwechslung und auch Kulinarisches wurde in einem großen Spektrum geboten.

„Es war früher immer so, dass wir das Fest Anfang September gefeiert hatten. Und nach einer Pause hatten wir es im letzten Jahr noch einmal probiert. Mit großem Erfolg“, erinnert sich Schulleiterin Sylvia Behet. Den Besuchern wurden etliche Spiele und auch musikalische Unterhaltung angeboten. So konnte man am Bobby-Car-Rennen teilnehmen oder auf Stelzen laufen, dazu kamen natürlich die „Klassiker“ wie Dosenwerfen oder andere Wurfspiele. Außerdem konnte man sich Tattoos aufmalen lassen oder seine Geschicklichkeit am „heißen Draht“ austesten.

Dazu gab es Essen aus den Herkunftsländern der Schüler, aber auch traditionell Würstchen oder Kaffee und Kuchen. Und neben der Aufführung von Sketchen war sicherlich der Auftritt der Schulband der Gemeinschaftsschule ein Höhepunkt. Musiklehrer Daniel Peters am Bass und seine Mitmusiker wie auch die beiden Background-Sängerinnen zeigten eine professionelle Performance. Und da klatschten auch die Eltern den fetzigen Rhythmus mit und geizten nicht mit Applaus. Und neben der Unterhaltung gab es dann auch noch eine Scheckübergabe an den Blieskasteler Schutzengelverein.

Klaus Port und Peter Geble durften sich über einen Scheck von knapp 2000 Euro als Ergebnis des Schutzengel-Laufes freuen. Und die Schulleiterin erklärte, dass man ein wenig unter dem „Soll“ geblieben sei, weil einige Klassen zu dem Zeitraum im Praktikum waren und deshalb nicht mitlaufen konnten. Gleichwohl gilt es, stolz zu sein: Im Laufe der Jahre haben die Schüler der Schule immerhin über 46 000 Euro für die gute Sache erlaufen.

Und stolz ist man auch auf die Tatsache, dass man, seit es den Lauf gibt, immer mit einer starken Abteilung mit am Start war. Dafür gab es auch den Dank der Schutzengel Port und Geble. Immerhin, so erklärte Klaus Port, konnte der Verein seit seiner Gründung über eine dreiviertel Million Euro für gute Zwecke im Saarland und in Rheinland-Pfalz ausschütten.

www.blieskasteler-schutzengel.de