Blieskastel/St Ingbert Firma spendet 7400 Euro für schwerstbehinderten Jungen

Blieskastel/St Ingbert · Die Blieskasteler „Schutzengel“ sammeln weiter Spenden ein. Neben dem St. Ingberter Unternehmen zeigten auch zwei Friseursalons ein großes Herz.

 Firmeninhaber und Geschäftsführer Philipp Beyersdörfer (links) überreichte einen Spendenscheck über 7400 Euro an Klaus Port, den Vorsitzender des gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengelvereins

Firmeninhaber und Geschäftsführer Philipp Beyersdörfer (links) überreichte einen Spendenscheck über 7400 Euro an Klaus Port, den Vorsitzender des gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengelvereins

Foto: Beyersdörfer

Einen Spendenscheck in Höhe von 7400 Euro durften die Blieskasteler Schutzengel im St. Ingberter Unternehmen Beyersdörfer GmbH von Firmeninhaber Philipp Beyersdörfer entgegennehmen. Der Schwerpunkt der Firma liegt im Handel mit Jagdausrüstung, Optik, Outdoorbedarf, Schießsportartikel über den Shop www.livingactive.de. Aktuell arbeiten knapp 30 Mitarbeiter auf etwa 3500 Quadratmetern Fläche. Auf Lager sind weit mehr als 100 000 Artikel.

Bei der Spendenübergabe erläuterte der Firmeninhaber, wie es zu der Spende kam: „Es war mir ein besonderes Bedürfnis, mit dem Erfolg des Unternehmens auch den Schutzengelverein in Blieskastel zu unterstützen. Als Mandelbachtaler habe ich öfter die Berichte des Vereins gelesen. Da ich selbst Vater bin und sehr heimatverwurzelt, war mir ein regionaler Zweck mit Kindern sehr wichtig. Besonders überzeugt hat mich, dass beim Verein alles ehrenamtlich abläuft und die Verwendung der Spenden transparent ist. Ziel war es dann für mich, ein konkretes Projekt vollumfänglich zu unterstützen. Wir haben dazu im Dezember ein Gewinnspiel veranstaltet, bei dem unsere Kunden Sachpreise gewinnen konnten. Bei diesem Gewinnspiel ist ein stattlicher Erlös zusammengekommen, den wir als Spende dem Schutzengelverein zukommen lassen. Für das ausgesuchte Projekt, den behindertengerechten Fahrzeugumbau für den 13-jährigen Angelos, der seit seiner Geburt schwerstbehindert ist und im Rollstuhl sitzt, hatte das Budget des Gewinnspiels nicht gereicht, sodass wir die Spende auf den benötigten Betrag von 7400 Euro erhöht haben. Wir freuen uns sehr, Angelos und seiner Familie damit ein Stück mehr Lebensqualität schenken zu können.“

In den vergangenen Tagen hatten die Bllieskasteler Schutzengel zudem weitere Spenden zu verzeichnen. In der Langgasse 1 in Erfweiler-Ehlingen führt Friseurmeisterin Sandra Grill den Friseursalon und das Kosmetikstudio Schieber seit 2016 in zweiter Generation. Mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Rikarda Greggio und Jasmin Deppner stellte sie in der Weihnachtszeit und den Wochen danach eine Spenden-Sammeldose auf, in die ihre Kundinnen und Kunden 201,08 Euro warfen. Die stockte Sandra Grill um 100 Euro auf, sodass sie dem Schutzengel-Vorsitzenden Klaus Port am Ende 301,08 Euro übergeben konnte.

439 Euro gab es schließlich von den Friseurinnen Tatjana Kleber und Christine Buchheit, die Anfang des Jahres ihre beiden Salons in Eschringen in Ensheim zu einem gemeinsamen unter dem Namen „Zum Frisör“ zusammengeschlossen hatten, verbunden mit einer Spendensammlung in ihrer Kundschaft.