Finanzspritze für die alte Grubenlok

Finanzspritze für die alte Grubenlok

Die Grubenlok und ihre beiden Anhänger in Niederwürzbach sollen restauriert werden. Jetzt werden die Kosten gedämpft: 3000 Euro bekommt Niederwürzbach hierfür im Rahmen eines Projektes.

Niederwürzbach erhält 3000 Euro für Sanierung der Grubenlok und ihrer beiden Anhänger. Im Rahmen des Projektes "Saarland zum Selbermachen" der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte sich Ortsvorsteherin Petra Linz für das "Team der fleißigen Hände" von Niederwürzbach um Unterstützung für die Sanierung der Grubenlok beworben. Das Team hatte sich in der Vergangenheit, immer in unterschiedlicher Zusammensetzung, um Projekte zur Verschönerung von Niederwürzbach gekümmert. Nach Information aus der Staatskanzlei wurden aus 34 Bewerbern zehn Projekte positiv beschieden, wobei die Niederwürzbacher "fleißigen Hände" mit 3000 Euro mit der höchsten Zuwendung bedacht wurden.

Wie die Ortsvorsteherin weiter mitteilt, würdigte die Jury insbesondere die beabsichtigte Sanierung der 50 Jahre alten Grubenlok und ihrer beiden Anhänger, von denen in Deutschland nur zwei im Einsatz waren. Hier werde in gelungener Weise auf das ehemalige Bergarbeiterdorf aufmerksam gemacht und damit das Erbe des Bergbaus und die Geschichte des Saarlandes gewahrt. Die Ministerpräsidentin werde im Rahmen eines Empfanges am 14. Juni 2016 das Ehrenamt von Niederwürzbach würdigen und die Ehrenamtsmedaille mit Urkunde überreichen. Zeitgleich werde der Geldpreis überwiesen. An dem Empfang würden Helmut Kröll sowie der ortsansässige Künstler Alois Degel, der die Wanderkarte gemalt hat, die Glückwünsche für Niederwürzbach entgegennehmen. Eine hohe Auszeichnung, die über die genannten Projekte hinaus das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger für Niederwürzbach in der Vergangenheit und Gegenwart würdige und Motivation für die Zukunft sein solle. Die Grubenlok wurde von ihrem bisherigen Standort auf dem Spielplatz in der Würzbachhallenstraße zur Feuerwehr transportiert.

Für die Entfernung des Rostes, die Grundierung und das Streichen des Dreier-Ensembles "Grubenlok" suche Ortsvorsteherin Petra Linz jetzt Ehrenamtler, mit denen die weiteren Arbeiten am kommenden Mittwoch, 4. Mai, 17 Uhr, an der Grubenlok besprochen werden sollen.