1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Feuerwehr Blickweiler hofft auf Sanierung ihrer Fahrzeughalle

Feuerwehr Blickweiler hofft auf Sanierung ihrer Fahrzeughalle

Blickweiler. Der Tag der offenen Tür beim Löschbezirk der Freiwilligen Feuerwehr Blickweiler stand im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr, wobei die Premiere einer Feuerwehr-Olympiade großen Anklang fand. Im Vorfeld hatten sich die beiden Löschbezirksführer Frank Anna und Thomas Stopp mit ihren Kameraden um Christof Köhl mächtig ins Zeug gelegt

Blickweiler. Der Tag der offenen Tür beim Löschbezirk der Freiwilligen Feuerwehr Blickweiler stand im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr, wobei die Premiere einer Feuerwehr-Olympiade großen Anklang fand. Im Vorfeld hatten sich die beiden Löschbezirksführer Frank Anna und Thomas Stopp mit ihren Kameraden um Christof Köhl mächtig ins Zeug gelegt. Das Gerätehaus präsentierte sich in neuem Anstrich, Hobbymaler Hansi Schlachter setzte dabei optische Akzente. "Dringend saniert werden müsste die Fahrzeughalle, denn die Wehrleute müssen sich im Ernstfall bei laufendem Motor in der Halle umziehen", bemerkte Thomas Stopp, der daneben auf die alten sanitären Anlagen und die Heizung von "sellemols" hinweist. "Mit Hilfe des Ortsrates hoffen wir auf eine Modernisierung, wobei der Kauf des angrenzenden Gebäudes Feld von Vorteil wäre." Die letzte bauliche Veränderung gab es 1962. Normalerweise rückt die Feuerwehr ja zu den Bürgern aus, doch am Wochenende wurde der Spieß umgedreht. Die Bürger kamen in großer Zahl zu den Brandschützern und unterstrichen ihre Verbundenheit mit der Wehr. Zum Auftakt hatte die Wehrführung zur Premiere der Blickweiler Feuerwehr-Olympiade geladen. Zwölf Teams zu je fünf Teilnehmern machten sich dabei auf, Punkte in insgesamt zehn Disziplinen zu sammeln. "Spaß und Geschick stehen bei dem Team-Wettkampf im Vordergrund", betonte Frank Anna. Schlauch rollen, Hydrantenpflege, Wasserförderung, Löschangriff und Lüftereinsatz waren einige Stationen, die zu bewältigen waren. Das Team mit Adrian Jung, Denis Bastian, Veselin Minev und Benjamin Hammann unterstrich dabei die beste Tuchfühlung zu den Florians-Jüngern und siegte knapp vor Stefan Schichtel, Pascal Schlimmer, Daniel Theis und Alexander Keller. Dritte wurden die "Pulverblättcher", der neue Karnevalsverein mit Jessica Anna, Bettina Hurth, Frank Fey und Nicole Meyer. Pech hatte Josef Stein von der Feuerwehr Ballweiler, der nach unglücklichem Sturz mit einer Knieverletzung ärztlich versorgt werden musste. Jeder fängt mal klein an, diese Lebensweisheit gilt auch für die Feuerwehr, deren Jungmänner vor 20 Jahren von Joachim Bastian erstmals das Handwerkszeug vermittelt bekamen. Heute ist es Jochen Ropönus, der den derzeit acht Jugendlichen Motivation und Sachkenntnis vermittelt. Stadt-Wehrführer Wolfgang Nehlig ließ sich von Marc Blumenauer, Levent Uymazbas und Kai Eder (alle 13) über die Blickweiler Jugendwehr und deren Jubiläum informieren. Ehrenwehrführer Hermann Kihm und Werner Welsch von der Altersabteilung konnten sich bei der Jugendübung überzeugen, dass der Nachwuchs sein Rüstzeug beherrscht. Für Unterhaltung sorgten eine Rock-Disco sowie der Musikverein Blickweiler. Zum Abschluss gab es eine Schauübung "Verkehrsunfall" mit dem Löschbezirk Breitfurt. hh

Auf einen Blick Der Löschbezirk Blickweiler zählt 26 Aktive, acht in der Jugendwehr und 13 in der Altersabteilung. Stadt- Wehrführer Wolfgang Nehlig kann auf insgesamt 758 Wehrleute zählen, davon 428 Aktive, 144 Altersabteilung und 186 in der Jugendwehr, wobei Breifurt (27), Wolfersheim (18) und Biesingen (16) die stärksten Nachwuchsgruppen haben. hh