Erster Spatenstich fürs Wertstoffzentrum

Erster Spatenstich fürs Wertstoffzentrum

Blieskastel. Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen für die Wertstoff-Zentren, die der Entsorgungsverband Saar in diesem und im nächsten Jahr eröffnen wird. Auch in Homburg ist ein solcher Wertstoffhof geplant, neben dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrdepots Zunderbaum (wir berichteten)

Blieskastel. Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen für die Wertstoff-Zentren, die der Entsorgungsverband Saar in diesem und im nächsten Jahr eröffnen wird. Auch in Homburg ist ein solcher Wertstoffhof geplant, neben dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrdepots Zunderbaum (wir berichteten). Während hier noch nichts zu sehen ist, waren nun zahlreiche Ehrengäste nach Blieskastel gekommen, um beim offiziellen Baubeginn für die Blieskasteler Anlage dabei zu sein. Hier wird die Anlage auf dem Gelände des Baubetriebshofes in der Blickweilerstraße entstehen. Mit dem symbolischen Spatenstich wurde sie jetzt auf den Weg gebracht. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, solle noch im September dieses Jahres das Zentrum fertig gestellt werden. Der Bau des Wertstoff-Zentrums liege in der Zuständigkeit des Entsorgungsverbandes Saar (EVS), für den Betrieb des Zentrums sei später die Stadt verantwortlich. Das moderne EVS-Wertstoff-Zentrum Blieskastel wird an sechs Tagen in der Woche geöffnet sein. ert