Einstimmige Wahl im Ortsrat

Brenschelbach. Der 47-jährige Bautechniker Alexander Guth (SPD, Foto: ers) ist neuer Ortsvorsteher von Brenschelbach. Er löst damit Maritta Kolbe ab, die sich seit Jahren um den Ort verdient gemacht hatte. Und so war sie auch die Erste, die dem neuen Ortsvorsteher des südlichsten Stadtteils gratulierte

Brenschelbach. Der 47-jährige Bautechniker Alexander Guth (SPD, Foto: ers) ist neuer Ortsvorsteher von Brenschelbach. Er löst damit Maritta Kolbe ab, die sich seit Jahren um den Ort verdient gemacht hatte. Und so war sie auch die Erste, die dem neuen Ortsvorsteher des südlichsten Stadtteils gratulierte. Konkrete Pläne hat Guth noch nicht, er will "nur das Beste für Brenschelbach und seine Bürger", wie er nach der Wahl mitteilte. Er wolle erst einmal sehen, was auf ihn zukomme, da müsse man sich erst einmal "in das Amt einarbeiten". Alexander Guth, der auch Löschbezirksführer in Brenschelbach ist, wurde mit den Stimmen aller Ortsratsmitglieder gewählt. Als Stellvertreterin von Guth war zunächst nur Alexandra Hügel, ebenfalls SPD, vorgeschlagen. Aber dann schlug sich auch Katja Krächan, die für Die Linke im Ortsrat sitzt, als Stellvertreterin selbst vor. Sie erhielt eine Stimme, sieben Ratsmitglieder stimmten für Alexandra Hügel. Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener gratulierte beiden Repräsentanten des Ortes und wünschte gute Zusammenarbeit. Für die SPD im Rat: Alexander Guth, Alexandra Hügel, Heiko Kitto, Oliver Leiner, Rainer Schmidt und Yvonne Schink. CDU: Heinz Schöndorf, Josef Roos. Die Linke: Katja Krächan. ers