1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Ein voller Erfolg: 1000 virtuelle Stadtrundgänge in Blieskastel

Blieskastel : 10 000 Besucher: ein grandioser Erfolg

Die erste virtuelle Stadtführung durch Blieskastel hat bislang mehr Menschen interessiert, als jemals vermutet.

  Die barocke Schönheit von Blieskastel – modern verpackt und präsentiert: Warum denn in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah! „Viele Menschen entdecken gerade ihre nähere Umgebung und merken, wie schön es bei uns ist“, schreibt Sandy Will vom Kulturamt der Stadt Blieskastel: „Seien es die maigrünen Buchenwälder, die blühenden Streuobstwiesen oder die historischen Gebäude unserer schönen Barockstadt. Die Touristiker haben in den letzten Wochen und Monaten ganze Arbeit geleistet, um uns die Informationen auf zeitgemäße Art zugänglich zu machen.“

Da gebe es zum einen die Lauschtouren der Saarpfalztouristik – acht an der Zahl. Eine davon heißt „Blieskasteler Barock“. Die Zutaten: ein Smartphone. Kostenlose Lauschtour-App aufs Handy laden, die Barock-Tour auswählen und starten. Interessant und kurzweilig wird der Zuhörer auf einer vorgegebenen Route durch die Stadt geführt und erhält an verschiedenen Stationen Informationen zu Stadtgeschichte und zum Leben in Blieskastel, als dieses sich noch unter der Regentschaft der Grafen von der Leyen befand.

Startpunkt ist der historische Paradeplatz. Dort befindet sich auch eine Tafel mit weiteren Informationen. Die Tour dauert rund 40 Minuten und hat eine Streckenlänge von 1,5 km (Hin- und Rückweg). Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, sich die Informationen in Gebärdensprache herunterzuladen. (https://www.blieskastel.de/kultur-tourismus/lauschtour-blieskasteler-barock) Kammerzofe Henrietta nimmt ihre Gäste mit auf eine virtuelle Stadtführung.

Über 10 000 Besucher, so Sandy Will, haben am Sonntag vor acht Tagen die erste virtuelle Stadtführung von Monika Link, alias Henrietta erlebt: „Ein grandioser Erfolg.“ Mit lebhaft vorgetragenen Geschichten und Anekdoten hat sie die Zuschauer mit auf eine Zeitreise in die Von-der-Leyensche Zeit genommen. Für diejenigen, die diesen Auftritt verpasst haben, besteht noch die Möglichkeit, die Stadtführung auf dem Facebook-Auftritt der Stadt Blieskastel abzurufen. Das Ganze ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Tourismuszentrale Saarland, auf deren Seite dieser inspirierende Gang durch die Blieskasteler Altstadt auch zu finden ist.

Für Freundinnen und Freunde des gedruckten Wortes gibt es indes eine schön gestaltete Broschüre: „‚Rundgang durch die Barockstadt Blieskastel“. Es handelt sich laut Kulturamt um eine Stadtführung auf eigene Faust, die viele Informationen zur Stadtgeschichte bereithält. Die Broschüre ist kostenlos über die Touristinfo der Stadt Blieskastel erhältlich. Der Prospekthalter am Eingang zum Haus des Bürgers am Luitpoldplatz steht rund um die Uhr für Interessierte zur Verfügung. „Wir wünschen viel Freude bei der Entdeckung der barocken Schönheiten unserer Stadt Blieskastel“, heißt es abschließend.

Weitere Informationen zu Stadtführungen durch die Barockstadt Blieskastel erhält man bei der Tourist Info der Stadt Blieskastel, Tel. (0 68 42) 9 926 13 14 oder 926 13 15.