Männerchor Bierbach : Männerchor ehrte Hubert Feuerstein

Traditionsgemäß trafen sich die Sänger des Männerchores Bierbach, um gemeinsam mit ihren Frauen das alte Jahr in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. „Nach 42 Singstunden und 19 Auftritten haben wir uns diesen schönen Abend redlich verdient“.

So brachte es der Vorsitzende Franz Josef Schuler auf den Punkt, als er sich bei seinen Sängerkameraden und dem Chorleiter für die geleistete Arbeit bedankte. Als kleines Dankeschön sang der Chor im Laufe des Abends speziell für die Frauen ein umfangreiches Repertoire an Weihnachtsliedern, darunter auch internationale Weisen wie „Der kleine Trommelmann“ und „Rudolph, das kleine Rentier“. Ronald Lück, Chorleiter und „Antreiber“ verstand es wieder einmal, das Publikum zu begeistern. Besonderer Gast an diesem Abend war der stellvertretende Vorsitzende des Kreischorverbandes Westpfalz-Blies, Roland Heitmann. Ihm oblag es dann auch, einen verdienten Sänger für seine jahrzehntelange Vereinstätigkeit besonders zu ehren. Für 60 Jahre aktives Singen erhielt Hubert Feuerstein die Ehrennadel und die dazugehörige Urkunde des Deutschen Chorverbandes. Roland Heitmann würdigte Hubert Feuerstein als einen Menschen, der sich von Jugend an in vielfältiger Weise im kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben seines Heimatortes eingebracht hat.

Auch der Vorsitzende Franz Josef Schuler beleuchtete des Wirken Hubert Feuersteins als Sänger und seine Tätigkeiten im Verein. Schon als junger Mann war er im Vorstand des damaligen MGV Harmonie aktiv, in dessen Karnevalsabteilung er sich weit über die Ortsgrenzen hinaus einen Namen machte. Im Männerchor Bierbach ist er seit Jahren „Mädchen für alles“ und sorgt seit 20 Jahren als 2. Vorsitzender für Kontinuität.