Ehepaar in Ballweiler feiert Diamantene Hochzeit

Ein Herz und eine Seele seit Jahrzehnten : Beim Maskenball, da hat es gefunkt

Das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern heute in Ballweiler die Eheleute Ilse und Siegfried Hautz.

(hh) Das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern am heutigen Mittwoch, 11. September in Ballweiler die Eheleute Siegfried Hautz (82) und Ilse (80) geborene Niederländer. Der im Pariser Eck in Blickweiler geborene Siegfried lernte seine Ehefrau bei einem Maskenball im Saale Blanck kennen. „Das war 1954, zum Tanz spielte die bekannte Sieben-Mann-Kapelle Willi Gentes“, erinnert sich der Ehemann, der damals seine Ilse immer wieder bei Spaziergängen im Tal zwischen Blickweiler und Wecklingen traf. „Da war zwar stets als ,Aufsicht’ ihre Oma Grete dabei, doch richtig gefunkt hat es trotzdem. “Ein Ereignis in Ballweiler sei die Hochzeit im sonnigen September vor 60 Jahren gewesen. „Es war üblich, vom Elternhaus mit der Hochzeitsgesellschaft zur Pfarrkirche zu gehen. Unterwegs standen die Leute am Straßenrand Spalier. Getraut hat uns Pfarrer Haas, gefeiert wurde in Trebels Wirtschaft. Und mit mehreren Ständchen hat uns der Musikverein Ballweiler ins Eheglück geschickt“, weiß Siegfried Hautz noch. Das Elternhaus von Ehefrau Ilse in der Rubenheimer Straße wurde mit viel Eigenleistung umgebaut, der Garten als heute noch ganzer Stolz angelegt und mit einem Teich und einer kleinen Lourdes-Grotte versehen. Beruflich war Siegfried Hautz zunächst zehn Jahre als Bergmann auf der Grube Jägersfreude, dann erster Schmelzer bei den Saarbrücker Dingler/Karcher-Werken, wo er dann in Rente ging. Die Ehefrau kümmerte sich um Haus, Garten und die Familie, zu der auch ihre pflegebedürftige Mutter zählte.

Die Musik war Siegfrieds großes Hobby, so als Vorsitzender des Musikvereins Ballweiler, als Chef des Ausschanks bei Proben und Veranstaltungen und aktiv an der großen Trommel. „Höhepunkt für mich als Trommler und meine Kollegen am Instrument waren mit dem MV Ballweiler die Beteiligungen am Mainzer Rosenmontagsumzug.“ Zum Jahresprogramm, und dies seit fünf Jahrzehnten, zählt bei ihm, gemeinsam mit Willi Motsch und Gerhard Schetting, die Organisation des Volksschul-Klassentreffens. Aus der Ehe gingen die Töchter Heidi und Birgit (†) hervor. Neben den Freunden und Bekannten gratulieren zum heutigen Ehrentag Tochter Heidi Peter (56), die Enkel Samantha (17), Monja (31) und Isabelle (35) sowie die Kameraden des Musikvereins.

Mehr von Saarbrücker Zeitung