Konzerte: Drei Tage Blasmusik, Rock und Pop

Konzerte : Drei Tage Blasmusik, Rock und Pop

Auf dem Breitfurter Schulhof gibt es Blasmusik und Rock & Pop. Die Interessengemeinschaft „Musikkultur im Bliesgau“ lädt fürs Wochenende ein.

 Drei Tage, von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. August, heißt es auf dem Breitfurter Schulhof „Von Blasmusik bis Rock & Pop“. Die Interessengemeinschaft „Musikkultur im Bliesgau“ (MIB) startet in Kooperation mit dem Blasorchester des TV Breitfurt das Programm freitags, um 20 Uhr mit sechs Jungs aus dem Saarpfalz-Kreis, die als Purple Haze innerhalb einer hervorragenden Liveshow unplugged Cover-Songs interpretieren.

Am Samstag, 5. August, geht’s um 16.30 Uhr mit den Hofgasslern um Kapellmeister Klaus Dejon weiter. Sie präsentieren authentischen Klang in feinster Ernst-Mosch-Manier. Es folgt ab 19 Uhr die Gruppe Bitter Brothers aus Homburg um den Gitarristen Frank Stumpf. Sie haben in ihrem Repertoire Coversongs aus Rock und Pop. Den Schlusspunkt am zweiten Tag setzt das achtköpfige Ska Einsatz Kommando (SEK) aus Zweibrücken. Die seit 27 Jahren bestehende Formation legt um 21.30 Uhr los. Sie spielen mit Power ihre Eigenkompositionen und präsentieren Reggae-Rock.

Sonntagmorgens, am 6. August, spielt ab 11.30 Uhr die noch junge Bliesgau Bigband, die vor sieben Jahren aus der Taufe gehoben wurde. Bandleader Hans-Peter Welsch hatte schon im letzten Jahr begeistert. Den Nachmittag gestalten die Original Bubacher Dorfdudler, die ab 14 Uhr in Breitfurt gastieren. Seit mehr als einem viertel Jahrhundert sind Kapellmeister Andreas Trenz mit seinen 22 Musikanten Garanten für beste Stimmung und Gaudi nonstop. Mit dem Mimbacher Trio Scheldenborn klingt der Nachmittag ab 17 Uhr aus. Zu hören sind dann leisere Töne mit Werken deutscher Liedermacher.

Die Festküche bietet zahlreiche internationale Spezialitäten und für die Headbanger hat die Cocktail- und Whisky-Bar ein reichhaltiges Sortiment parat.

Mehr von Saarbrücker Zeitung