1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Diskussion „Pestizidfreie Biosphäre" in Blieskastel

Seelbach : Podiumsdiskussion über eine pestizidfreie Biosphäre

Die Blieskasteler Grünen veranstalten am morgigen Donnerstag, 25. Oktober, um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Pestizidfreie Biosphäre“ in Blieskastel-Seelbach in der Bio-Imkerei Wenzel, Aßweiler Straße 32. Der Insektenbestand habe sich in Deutschland seit dem Jahr 1990 um 75 Prozent reduziert.

„Diese und andere Horror-Nachrichten zum rasanten Verschwinden der Artenvielfalt zeigen eine alarmierende Entwicklung, die es aufzuhalten gilt. Und zwar schnellstmöglich. Aber wie? Kann moderne Landwirtschaft ohne Pestizide funktionieren? Oder muss sie das nicht sogar, wenn wir unser Ökosystem retten wollen? Welchen Beitrag kann man als Privatperson leisten, um sich am Insektenschutz zu beteiligen? Darüber wollen wir mit drei ausgewiesenen Fachleuten diskutieren“, teilen die Grünen mit.

Grund dafür sei der mehrheitliche Stadtratsbeschluss vom 24. Mai 2018, mit dem sich die Stadt Blieskastel der Initiative des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) „Pestizidfreie Kommune“ angeschlossen habe. Der Umstieg auf eine pestizidfreie Bewirtschaftung der kommunalen Flächen solle in einem Dialog geschehen. Der Austausch zwischen Politik und den Betroffenen vor Ort müsse hierbei gewährleistet sein.

Die Grünen möchten eine pestizidfreie Biosphäre mit und nicht gegen die Menschen umsetzen. Sie hoffen auf die Dialog- und Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten und messen daher der Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürger eine besondere Bedeutung zu. Aus diesen Gründen laden die Blieskasteler Bündnisgrünen alle Bürger zum Besuch dieser Veranstaltung ein. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Tina Schöpfer, der Vorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Saar. Auf dem Podium werden folgende Experten über das Für und Wider eines Pestizidverbotes diskutieren: Martin Häusling, Mitglied des Europäischen Parlamentes (Grüne), Richard Schreiner, Präsident der saarländischen Landwirtschaftskammer, Christoph Hassel, Vorsitzender BUND Saar.

Neben der umweltpolitischen Debatte steht an diesem Abend auch ein kostenloses „Honig-Tasting“ auf dem Programm. Die zu verkostenden Honigerzeugnisse stammen hierbei von verschiedenen Imkern aus der Region, teilt die Partei abschließend mit. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu der Veranstaltung eingeladen.