SPD Biesingen Die SPD Biesingen nominierte ihre Kandidaten für die Kommunalwahl

Biesingen · Der Ortsverein der SPD Biesingen befasste sich in der Mitgliederversammlung im Pfarrsaal unter Leitung des Stadtverbandsvorsitzenden Achim Jesel mit der Kommunalwahl im Juni. Alle Nominierungen wurden nach einer ausführlichen Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten einstimmig angenommen.

Die Spitzenkandidaten des SPD-Ortsvereins Biesingen bei der Kommunalwahl im Juni sind (von links) Sven Dörrenbächer, Annette Weinmann und Sebastian Diehl.

Die Spitzenkandidaten des SPD-Ortsvereins Biesingen bei der Kommunalwahl im Juni sind (von links) Sven Dörrenbächer, Annette Weinmann und Sebastian Diehl.

Foto: SPD/Dörrenbächer

„Das neue Team Biesingen umfasst auch etliche neue Köpfe, die sich für das kommunale Gremium begeistern. Allen geht es darum, das Zusammenleben in unserem schönen Ort weiter zu fördern und sich kompetent um die Belange der Bürgerinnen und Bürger zu kümmern. So ist es gelungen, aus allen Bereichen des Dorflebens engagierte Mitstreiter zu gewinnen“, betonte im Gespräch mit unserer Zeitung Sven Dörrenbächer, der als Spitzenkandidat für das Amt des Ortvorstehers nominiert wurde. „Ich stehe für ein zukunftsorientiertes, liebens- und lebenswertes Biesingen, welches durch seine Tatkraft und ein starkes Team die erfolgreiche Arbeit der SPD im Ort fortsetzen möchte. Neue Akzente will ich vor allem beim Thema Energieunabhängigkeit und bei der Zusammenarbeit der Vereine setzten, welche das Rückgrat des Gemeinwohls in unserem Ort darstellen“, so Sven Dörrenbächer.

Die Vereinsvorsitzende und langjährige Ortsvorsteherin Annette Weinmann werde weiterhin für den Stadtrat und den Ortsrat kandidieren und sich besonders beim Bau des Mehrgenerationenhauses einbringen. Weiter habe sich Sebastian Diehl beworben, der als Fraktionsvorsitzender im Ortsrat sich hauptsächlich um den digitalen Ausbau der Infrastruktur in den vergangenen Jahren stark gemacht habe und dieses Projekt wie auch die Fußwegverbindung „Kaschdler Weg“ umsetzen möchte.

Ebenso kandidiere Sebastian Diehl für ein Mandat im Kreistag, wo er sich mit seiner Expertise als Konrektor an einer Gemeinschaftsschule den bildungs- und finanzpolitischen Aufgaben widmen möchte. Ein weiterer Bewerber ist Pascal Fendahl, zweiter Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins und für die Herstellung von Biesinger Apfelsaft federführend verantwortlich. „Die Nähe zum Obstanbau und dessen Verarbeitung sollen uns im ländlichen Raum helfen, Biesingen als Ausflugsziel in der Biosphäre zu fördern. Weiter wird die Liste fortgeführt mit Jonas Lehnhard, Philipp Walle und Leon Stolz. Diese jungen Männer engagieren sich schon länger im Ortsleben, so im Jugendclub, bei der Straußjugend, im Fußballverein und in der Kirchengemeinde St. Anna. Dazu kommen Wolfgang Vogelgesang, Karoline Esser und Liesel Hess. Wir haben es geschafft, eine starke Truppe zusammenzustellen, die sich auf Orts-, Stadt- und Kreistagsebene für die Biesinger Bürgerinnen und Bürger einsetzt, ihre Interessen vertritt und sich um deren Belange kümmert“, hielt Sven Dörrenbächer abschließend fest.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort