Mehrzweckhalle Breifurt Breitfurts Mehrzweckhalle wurde umfangreich saniert

Breitfurt · Die Reparaturen vor allem an der Beleuchtung und der Elektrik kosteten am Ende 107 000 Euro.

 Ehrenamtliche sanierten mit Unterstützung des Blieskasteler Bauhofes im vergangenen Herbst die Fassade der Halle.

Ehrenamtliche sanierten mit Unterstützung des Blieskasteler Bauhofes im vergangenen Herbst die Fassade der Halle.

Foto: Guido Freidinger

„Ein guter Tag für die Breitfurter Dorfgemeinschaft“, so fasste der für die Hallen und Dorfgemeinschaftshäuser zuständige Blieskasteler Beigeordnete Guido Freidinger das Ergebnis der mehrwöchigen Renovierungsarbeiten in der Mehrzweckhalle in Breitfurt zusammen, als Anfang April die Halle wieder ihrer Bestimmung übergeben werden konnte. Vorausgegangen waren jahrelange Beschwerden der Dorfgemeinschaft über Schäden und die nur noch bedingt funktionsfähige Beleuchtung in der Mehrzweckhalle. Zuletzt hatte sogar die Tischtennisabteilung des örtlichen Turnvereins für ihre Rundenspiele wegen der schlechten Lichtverhältnisse in Nachbargemeinden ausweichen müssen.

Hintergrund eines langjährigen Hin und Her zwischen Ortsgemeinde und Stadt war nach Angaben Freidingers, dass die Vorgängerverwaltung ursprünglich ohne nähere Untersuchung lediglich eine Reparatur der defekten Beleuchtungskörper vorgesehen hatte. Eine genauere Sachverständigenprüfung habe jedoch Anfang 2020 ergeben, dass die bei ihrem letzten Umbau 1993 verbauten Quecksilberdampfleuchten gar nicht mehr zulässig und insofern auch nicht reparaturfähig seien. Außerdem habe sich herausgestellt, dass auch die Notbeleuchtung und der Blitzschutz defekt seien. Die ursprünglich für die Reparaturarbeiten vorgesehenen 12 000 Euro reichten für die notwendigen Reparaturen natürlich nicht aus. Die erforderlichen Mittel in Höhe von rund 107 000 Euro konnten dann durch die neue Mehrheit im Stadtrat erst im Doppelhaushalt 2021/22 bereitgestellt werden, erläuterte Freidinger. Notwendigen Detailplanungen liefen in 2021, und die Vergabe der Renovierungsarbeiten konnte schließlich Ende 2021 erfolgen.

„Ich freu mich, dass nun nach nur dreiwöchiger Bauzeit, während der leider auch eine Schließung unvermeidbar war, die Halle wieder auf dem neuesten technischen Stand und damit für alle Nutzer voll funktionsfähig ist“, so der Beigeordnete bei der Wiederinbetriebnahme der Halle Anfang April. Die Mehrzweckhalle wird sowohl als Schulturnhalle von der Grundschule und der Nachmittagsbetreuung, als auch von zahlreichen Sparten des Breitfurter Turnvereins und darüber hinaus auch von der Dorfgemeinschaft für Musikkonzerte, Neujahrsempfang und öffentliche Veranstaltungen genutzt. Im Rahmen der Renovierungsarbeiten wurden nun für die jeweilige Nutzung regelbare LED-Leuchten eingebaut und auch die Elektroverteilung und die Notstromversorgung sowie einzelne Duschen erneuert, Internet und eine durch einen Bewegungsmelder gesteuerte Außenbeleuchtung und ein neuer Blitzschutz installiert. „Wir freuen uns, dass, nachdem im vergangenen Sommer durch Ehrenamtler aus der örtlichen Politik und aus der AG der Vereine die Renovierung der Wärmedämmung und der städtische Bauhof einen neuen Anstrich an der Außenfassade vorgenommen hatte, die Halle nun wieder ihrer Bestimmung übergeben werden kann“, so Ortsvorsteher Martin Moschel und der Vorsitzende des Turnvereins Breitfurt, Max Sandmeier

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort