Die eigene Fantasie wird neu entdeckt

Die eigene Fantasie wird neu entdeckt

Sie gehört für Landrat Theophil Gallo zu den Aushängeschildern der Region: Die Blieskasteler Sommerakademie ist in ihre 25. Auflage gestartet und macht den Schlossberg wieder zu einem kreativen Treffpunkt.

Der Auftakt ist geglückt: Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich am Montagmorgen in der Aula am Internatsgebäude des Von-der-Leyen-Gymnasiums in Blieskastel ein, um bei der 25. Auflage der Sommerakademie mitzumachen, zu gestalten, die eigene Fantasie neu zu entdecken und sich kreativ auszuleben.

Die Vorsitzende der Freien Kunstschule Artefix, Helge Baer, freute sich über die tolle Resonanz bei dieser weit über die Landesgrenzen hinaus anerkannten Veranstaltung, die nun zum 25. Mal kreisweit in der Barockstadt Blieskastel durchgeführt wird. Deshalb betonte auch Landrat Theophil Gallo die Bedeutung der Sommerakademie für die Stadt und den gesamten Kreis. Die Sommerakademie gehöre zu den Aushängeschildern der Region, heißt es in der Pressemitteilung von Artefix weiter.

Nun werden in den kommenden drei Wochen die insgesamt 1000 Kursteilnehmer und Dozenten den Blieskasteler Schlossberg in einen kreativen Treffpunkt verwandeln. In den unterschiedlichsten Kursen - vom Steinbildhauen bis zum kreativen Schreiben, vom Stockkampf bis zum Chorgesang - wird dann gearbeitet. Und zum Jubiläum wird es auch ein großes Fest am Freitag, 5. August, geben, wie die Veranstalter der Sommerakademie weiter ankündigen.