KEB Saarpfalz Der „Gnadenstuhl“ im Fenster der Kirche St. Anna

Biesingen/St Ingbert · Eine der wichtigsten Darstellungen christlicher Kunst ist der sogenannte „Gnadenstuhl“. Entstanden im 12. Jahrhundert, hat dieser Bildtypus die Vorstellung von Generationen von Glaubenden geprägt.

Bei einem Online-Vortrag am Montag, 29. März, um 19 Uhr, zu dem die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz einlädt, gibt die Theologin Gertrud Fickinger anhand von Bildern eine Einführung in die Entstehung, die Theologie und die Bedeutung dieses Bildtyps.

Beim „Gnadenstuhl“ handelt es sich vordergründig um eine Darstellung der Dreifaltigkeit. Doch die Ursprünge des Bildes und in späteren Zeiten die jeweils konkrete Ausführung lassen weitere Bezüge und Tiefendimensionen erkennen. Im Saarland sind nur sehr wenige Beispiele dieses Bildtyps zu finden; eines davon in der Kirche St. Anna in Biesingen als zentrales Fenster im Chor der Kirche. Gerade an diesem Fenster sind die vielfachen Bezüge innerhalb der Darstellung sowie die Aktualisierung auf den Ort hin besonders gut zu erschließen.

Die Kosten betragen 5 Euro. Mit der Anmeldung erhalten die Teilnehmer Infos zu den Zahlungsmodalitäten, zum Zugang sowie Hinweise und Hilfen zum Ablauf des Seminars.

Eine Anmeldung mit Name und E-Mail-Adresse ist erforderlich bei der KEB, Tel. (06894) 9 63 05 16, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort