1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Der Außenseiter scheitert knapp an der Sensation

Der Außenseiter scheitert knapp an der Sensation

Die Enttäuschung hält sich bei der HSG Völklingen in Grenzen. Der Handball-Saarlandligist verpasste am Sonntag zwar das Erreichen des Pokal-Finals, zeigte aber eine gute Leistung. Die soll Auftrieb für die Rückrunde in der Liga geben.

Am Sonntag läuft die Schlussphase in der Handball-Partie zwischen Saarlandligist HSG Völklingen und dem HSV Merzig-Hilbringen. Der Außenseiter aus Völklingen liefert dem klassenhöheren Oberligisten vor 400 Zuschauern einen großartigen Kampf und führt acht Minuten vor Schluss mit 19:17. Das Spiel findet im Rahmen des Saarlandpokal-Halbfinalturniers in Niederwürzbach statt - bringt die HSG die knappe Führung über die Zeit, steht sie sensationell im Finale. Doch in den Schlussminuten zeigt Merzig-Hilbringen seine ganze Klasse und geht nach einem 4:1-Lauf seinerseits mit 21:20 in Führung. Völklingen will das Ergebnis mit der Brechstange umbiegen, riskiert alles - und läuft prompt in einen Tempogegenstoß zum 20:22. Drei Treffer sind für die HSG gegen den Oberligisten nicht mehr aufzuholen, am Ende unterliegt Völklingen mit 22:25.

Damit - und nach dem 16:20 gegen Drittligist SV 64 Zweibrücken sowie dem 19:19 gegen Verbandsligist TV Niederwürzbach - schließt die HSG das Halbfinalturnier als Dritter ab. Zweiter wird Merzig-Hilbringen und löst damit genauso das Ticket für das Finale wie Turniersieger Zweibrücken. Am Vortag waren bereits die VTZ Saarpfalz und die HF Illtal aus dem ersten Halbfinalturnier in Diefflen als Sieger hervorgegangen. Zwischen diesen vier Mannschaften wird nun am Ostermontag in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle der neue Saarlandpokalsieger ermittelt.

HSG-Trainer Berthold Kreuser zeigte sich trotz des Ausscheidens zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Es ist schade, dass wir das letzte Spiel gegen Merzig verloren haben, aber wirklich enttäuscht ist bei uns niemand. Wir sind froh, dass wir dieses Turnier spielen konnten. Gegen solche Mannschaften anzutreten, ist im Hinblick auf den Rückrunden-Start in der Liga besser als jedes Training."

In der Saarlandliga geht es bereits heute um 20 Uhr weiter. Die HSG Völklingen empfängt in der Hermann-Neuberger-Halle die HSG Dudweiler/Fischbach. Die Partie wurde vorverlegt, da Völklingen am Samstag um 18.30 Uhr im Rahmen ihrer Feier "90 Jahre Handball" den Bundesligisten GWD Minden zu Gast hat (wir berichteten). Vor dem Rückrunden-Auftakt hat der 19-jährige Yannick Pressmann die Völklinger verlassen. Aufgrund zu geringer Einsatzzeit und der großen Strecke nach Völklingen hat sich der Niederwürzbacher zu einem Wechsel zu seinem Heimatverein entschieden. Aktuell ist Völklingen mit 17:3 Punkten Tabellenzweiter. Dudweiler/Fischbach steht mit 8:14 Punkten im Mittelfeld auf Platz acht.