1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Corona: Schon sechs Tote in einem Altersheim in Blieskastel

Corona: Die Zahl der Toten in einem Altersheim in Blieskastel steigt erneut an : Sechstes Todesopfer im „Haus am Berg“

Kreisweit hat sich die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen nur leicht erhöht.

Im Altenheim „Haus am Berg“ in Blieskastel ist mittlerweile das sechste Todesopfer in der Corona-Krise zu beklagen. Auf Anfrage unserer Zeitung teilte dies die Pressestelle des Saarpfalz-Kreises, respektive das Gesundheitsamt der Kreisbehörde in Homburg am Montag (11. Mai) mit.

Es war Anfang vergangener Woche, als unsere Zeitung durch eine vertrauliche Mitteilung Kenntnis darüber erlangte, dass das Blieskasteler Altenheim der BliesMed Seniorenbetreuungs GmbH in der Schlossbergstraße unter Quarantäne steht – wegen des Corona-Virus und seiner gravierenden Auswirkungen.

Die damalige Anfrage beim Gesundheitsamt am 6. Mai (Mittwoch) brachte die Auskunft, dass zwei Mitarbeiter beziehungsweise Mitarbeiterinnen des Hauses positiv getestet worden seien, eine der betroffenen Personen sei schon längere Zeit nicht mehr im Dienst gewesen. Insgesamt seien zwölf Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet worden, drei von ihnen waren „zwischenzeitlich verstorben“. Mitterweile sind es nun sechs Tote, zudem wurden laut Gesundheitsamt inzwischen 13 Bewohner und vier Mitarbeiter positiv getestet. Nachfolgend die Infektionszahlen kreisweit und wie sie sich gegenüber dem vergangenen Freitag (8. Mai) verändert haben. Die bislang bestätigten Infektionen insgesamt haben sich demnach um zwei auf nunmehr 332 erhöht. Hinsichtlich der Aufteilung auf die Städte und Gemeinden im Saarpfalz-Kreis ist aus Sicht des Gesundheitsamtes folgendes festzuhalten:

In Homburg ist die Zahl der Infektionen mit 65 gleich geblieben, ebenso in Mandelbachtal (38), Kirkel (25), Blieskastel (47) und Gersheim (7). Indes ist in Bexbach ein infizierter Mensch hinzugekommen, sodass es dort nunmehr 21 sind. Die Zahl der sich in stationärer Behandlung befindlichen Patienten blieb innerhalb der vergangenen vier Tage unverändert, 14 werden hier genannt. Genesen sind inzwischen 285 Menschen, 283 waren es zuletzt. Kreisweit sind nun 14 Todesopfer zu beklagen, acht in Blieskastel, zwei in St. Ingbert, drei in Mandelbachtal, eines in Homburg.