1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Corona-Krise: Nur wenige Verstöße gab es in Blieskastel

Neues aus der Barockstadt : Ordnungsamt: Nur wenige Verstöße in Blieskastel

Nach gut zwei Wochen zeigt sich das Ordnungsamt der Stadt Blieskastel zufrieden mit der Umsetzung der Regelungen hinsichtlich der derzeit herrschenden Ausgangsbeschränkungen: „In den vergangenen zwei Wochen konnten wir nur wenige Verstöße feststellen.

Dort wo wir oder die Polizei hingerufen wurden, herrschte überwiegend Verständnis. Ich möchte mich daher bei den Blieskasteler Bürgerinnen und Bürgern für Ihre Kooperationsbereitschaft und Ihr Durchhaltevermögen bedanken. Es zeigt sich einmal mehr, dass das vielfach gelebte Gemeinschaftsgefühl in unserer schönen Stadt auch hier zum Tragen kommt. Zum Wohle aller verzichten viele Bürger auf selbstverständlich Gewordenes. Vielen Dank dafür“, so die für das Ordnungsamt zuständige Erste Beigeordnete, Lisa Becker.

Am 30. März hat die Landesregierung zudem eine Bußgeldverordnung erlassen, die die Einhaltung der Beschränkungen sichern soll. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit mit mehr als einer nicht im Haushalt lebenden Person wird darin beispielsweise mit bis zu 200 Euro geahndet, schreibt die Stadt Blieskastel des Weiteren. Das Ordnungsamt kontrolliere derzeit die Einhaltung der Verordnung im gesamten Stadtgebiet. Kontakt ins Rathaus zur regulären Dienstzeit: Tel. (06842) 926-1380. E-Mails können gesendet werden an: ordnungsamt@blieskastel.de.

Außerhalb dieser Dienstzeiten ist die Polizei Homburg zuständig. Diese ist unter Telefon (06841) 106-0 erreichbar.