1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Christian Brembeck spielt die Orgel der Schlosskirche Blieskastel

Konzert in Blieskastel : Christian Brembeck spielt in der Schlosskirche

Die Katholische Erwachsenenbildung lädt am kommenden Sonntag zum Konzert mit dem Orgel-Virtuosen ein.

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt am kommenden Sonntag, 10. Oktober, um 17 Uhr zu einem Orgelkonzert mit Christian Brembeck in die Schlosskirche nach Blieskastel ein. Als „Königin der Instrumente“ hat Wolfgang Amadeus Mozart die Orgel bezeichnet - im Lauf der Jahrhunderte ist in Europa, insbesondere in Deutschland, ein faszinierender Kosmos unterschiedlichster Orgel-Klang-Welten entstanden. Seit 2017 zählen Orgelmusik und Orgelbau zum Unesco-Weltkulturerbe.

Für das Jahr 2021 wurde die Orgel zum „Instrument des Jahres“ gewählt. Was könnte passender sein, als diesen Anlass für ein Konzert an der 2018 von der namhaften Orgelbaufirma Klais reorganisierten prachtvollen Orgel der Schlosskirche Blieskastel zu nutzen?

Der international renommierte Organist Christian Brembeck (Berlin) hat eigens für diesen Anlass ein Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Marcel Dupré und anderen konzipiert, mit dem die Klangvielfalt und Pracht des Instruments hör- und erlebbar wird.

Christian Brembeck wird regelmäßig von Fachpresse und Publikum als „Ausnahmeerscheinung“ gewertet. Konzerte als Solist an Orgel, Cembalo, Clavichord, Hammerklavier und Klavier und als Ensemblemitglied führten ihn in die großen Kirchen und Konzertsäle Europas, nach Südamerika und Ostasien; in Deutschland etwa zur Münchener Biennale, ins Prinzregententheater, in den Herkulessaal, in die Dominikanerbibliothek in Bamberg, zum Spoleto und zum Israel-Festival. Von 1986 bis 1996 war er regelmäßig für die Münchener Philharmoniker unter Sergiu Celibidache tätig.

Brembecks Spezialprogramme zu diversen Anlässen sind dramaturgische Meisterwerke. Durch seine Spielweise entfaltet der Künstler einen Klangzauber mit beeindruckender Transparenz und zeigt, wie farbenfroh und stilistisch vielfältig man musizieren kann. Beleg für seine künstlerische Kompetenz sind auch zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen sowie seine Diskographie, die mehr als 50 Titel umfasst.

Der Eintritt zum Konzert kostet zehn Euro, (Kinder bis 14 Jahre frei). Karten/Reservierung bei der Katholischen Erwachsenenbildung, Tel. (06894) 9 63 05 16, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com und an der Abendkasse.