Choralgesang zur Fastenzeit

Schola Cantorum gestaltet am Sonntag einen Gottesdienst in der Schlosskirche Blieskastel.

Die Schola Cantorum Blieskastel gestaltet den Gottesdienst am vierten Fastensonntag, 26. März, um 10.30 Uhr in der Schlosskirche Blieskastel mit gregorianischen Gesängen.

Unter der Leitung von Sebastian Müller erklingen die Ordinarien der Dritten Choralmesse "Lux et origo" und die Proprien zum vierten Fastensonntag: Zum Eingang "Laetare Jerusalem" und zur Kommunion "Lutum fecit". Die Schola Cantorum, vor 28 Jahren vom derzeitigen Dekanatskantor Christian von Blohn gegründet, ist eines der wenigen Ensembles in der Diözese Speyer, das sich der Pflege des Gregorianischen Chorals annimmt. Laut Artikel 116 der Liturgiekonstitution des Zweiten vatikanischen Konzils gilt der Gregorianische Choral als der Gesang der römischen Liturgie. In den inzwischen 28 Jahren seit ihrer Gründung hat die Schola Cantorum versucht, dem Choral, den kirchlichen Anlässen entsprechend, neues Leben einzuhauchen. Neue Choralmessen und Propriumsgesänge gehören inzwischen zum Repertoire und erklingen zu den verschiedenen liturgischen Anlässen.