Brenschelbach feiert die Kirmes : Die Freunde der Nacht, sie „wüten“ im Dorf

Die 15 Jugendlichen der Straußjugend haben sich über ein halbes Jahr auf die Brendschelbacher Kerb bestens vorbereitet.

Sechs Jahre Pause, im letzten Jahr die Wiedergeburt und in diesem Jahr sind es wieder 15 Mitglieder der Straußjugend, die bei der Brenschelbacher Kerb für mächtig Stimmung sorgen werden. Seit Mai haben sie sich in vielen gemeinsamen Sitzungen vorbereitet. Mit dabei – mit einem Altheimer und einem Althornbacher – sind zwei „Auwärtige“. Neun Mädchen und sechs Jungs im Alter von 15 bis 30 Jahren werden am Mittwoch, 23. Oktober, abends ihren Kerwestrauß mit rund 3000 bunten Bändchen verzieren, und damit praktisch den Startschuss für die „tollen Tage“ geben. Unter der Führung von Kerwemamme Jenny Wagner (27), die nach den Ideen ihrer Mitstreiter die Kerweredd geschrieben hat, und Kerwebabbe Tobias Leiner (26) werden sie am Freitag ihre Kerb ausgraben. Dann werden auch die Neuen, Laura Dincher, David Finger, Jörg Frangart, aber auch Marten und Xenia Fritz die „Eichung“ (Aufnahmeprüfung) bestanden haben und im Kreis der Straußjugendlichen aufgenommen sein.

Um 18 Uhr beginnt im Dorfgemeinschaftshaus, dem „Epizentrum der Brenschelbacher Kerb“, das Schlachtfest. Ab 22 Uhr sorgen DJs Olli und Sammy bei der Kerwedisco für den richtigen Sound und Rhythmus. Am Samstag werden die Straußmäde und -buwe die Longdrink-Bar aufbauen, bei der von 22.30 bis 23.30 Uhr eine Happy Hour stattfindet. Ausgestattet mit Strohhut, Sonnenbrille und bordeauxfarbenen Sweatshirts mit dem Aufdruck „Im Himmel gibt’s kein Bier, darum saufen wir es hier“ und der mit „Freunde der Nacht“ beschrifteten Armbinde zieht die Straußgesellschaft um 19.30 Uhr ins DGH, wo um 21 Uhr der Auftritt des Party-Trios Dr. Beat startet.

Dem um 10 Uhr beginnenden Sonntagsfrühschoppen folgt das Mittagessen. Auf der Speisekarte stehen Sauerbraten, Cordon Bleu und Schnitzelvariationen. Angeboten und serviert wird es von Helfern aus dem Dorf, sowie den Eltern der 15 „Problemfälle“, wie sich die Straußjugendlichen selbst titulieren. Aber auch die Mitglieder des Fördervereins, die die Kerb zu einer echten Gemeinschaftsleistung des Blieskasteler Stadtteiles mit seinen rund 520 Einwohnern werden lässt packen kräftig mit an. Um 17 Uhr startet am Dorfplatz ein glossierender Vortrag über das Dorfgeschehen. Sie wird wie schon im Vorjahr von Jenny Wagner und Tobias Leiner zum Besten gegeben. Montags folgt nach dem wieder um 10 Uhr beginnenden Frühschoppen der zweite Live-Gig. Dann wird das Duo der Whiskey Boys für Stimmung sorgen. Schon vor einem Jahr brachten sie das Dorfgemeinschaftshaus zum Kochen. Mit dem „Stennele“, dem Lumpezuch durchs Dorf, dem Vergraben der Kerb und dem Heringsessen ab 17 Uhr neigen sich am Dienstag, 29. Oktober, die Kerwetage dem Ende zu. Ortsvorsteherin Yvonne Malter freut sich, dass es die Kerb wieder gibt und dass sich eine engagierte Dorfjugend gefunden hat. Schon beim Dorffest im August hatten sie unter Beweis gestellt, dass sie das Dorfgeschehen bereichern.

Termine zur Brenschelbacher Kerb im Dorfgemeinschaftshaus: Freitag, 25. Oktober: 18 Uhr Schlachtfest, 22 Uhr Kerwedisco; Samstag, 26. Oktober: 21 Uhr Livemusik mit Dr. Beat (Einlass ab 19.30 ), 22.30 Uhr Happy Hour an der Longdrink-Bar; Sonntag, 27. Oktober: 10 Uhr Frühschoppen, 12 Uhr Mittagessen, 17 Uhr Kerweredd auf dem Dorfplatz; Montag, 28. Oktober: 10 Uhr Frühschoppen, 12 Uhr Livemusik mit den Whiskey Boys; Dienstag, 29. Oktober: 17 Uhr Heringsessen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung