1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Blieskastels Weg zur Fair Trade Town wird Thema im Stadtrat

Blieskastels Weg zur Fair Trade Town wird Thema im Stadtrat

Die SPD-Fraktion im Blieskasteler Stadtrat hat sich dafür ausgesprochen, dass Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener beim Thema "Fairer Handel " die Ergebnisse der Prüfung vorlegen soll. Wie SPD-Fraktionschef Guido Freidinger mitteilt, habe der Stadtrat im Dezember 2013 beschlossen, die Verwaltung solle klären, inwieweit die Stadt Blieskastel die Kriterien der Initiative "Fair Trade Towns" erfülle und wo in dieser Frage noch Handlungsbedarf bestehe.

Den Antrag habe damals die CDU/Grüne-Koalition gestellt, passiert sei - außer einem Vortrag eines Vertreters einer Initiative aus Saarlouis - aber offenbar seither noch nichts. Inzwischen hätten auch im Saarpfalz-Kreis schon mehrere Organisationen eine Zertifizierung erfolgreich absolviert, und auch der Kreis selbst sei schon auf dem Weg. "Die SPD-Fraktion unterstützt diese Initiative ausdrücklich, gerade auch weil es hier nicht um ein selbstbelobigendes Etikett à la Slow City, sondern um die extern überprüfte Einhaltung von festgelegten Standards geht: Das Siegel garantiert gerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen von Bauern und Beschäftigten. Außerdem sind illegale Kinderarbeit und Zwangsarbeit verboten", so Freidinger. Durch die Fairtrade-Standards, die beispielsweise eine Prämie und stabile Löhne vorschreiben, erhielten Bauern in Lateinamerika, Afrika und Asien laut Transfair Hilfe zur Selbsthilfe. Würden sie gerecht für ihre Arbeit bezahlt, könnten die Kleinbauern ihre Familien und Dörfer aus eigener Kraft stärken sowie Arbeits- und Lebensbedingungen verbessern. "Die Bürgermeisterin hat nun auf unsere Nachfrage hin versprochen, zur nächsten Sitzung einen Bericht vorzulegen", betont die SPD abschließend.