Blieskasteler Schutzengelverein hilft einem schwerstbehinderten Kind

Die Schutzengel sind wieder da : Schutzengel-Hilfe für Dana-Joline

Blieskasteler Verein spendierte eine Therapieschwimmhilfe

Die mehrfach schwerstbehinderte zwölfjährige Dana-Joline aus St. Wendel leidet unter der seltenen Krankheit Lissencephalie (Gehirnfehlbildung). Sie kann weder laufen noch sprechen. Starke epileptische Anfälle gehören zum Alltag. Das Mädchen, dessen Lebenserwartung sehr reduziert ist, muss quasi rund um die Uhr gepflegt werden. Bereits 2015 halfen die Blieskasteler Schutzengel Dana-Joline: Mit 1500 Euro unterstützten sie die Anschaffung eines behindertengerecht umgebauten Ford Tourneo Connect. Per Rampe kann das Kind mit seinem Rollstuhl ins Fahrzeug gefahren werden.

Nun, in diesem Sommer, bot sich dem Schutzengelverein erneut die Möglichkeit, das Mädchen zu unterstützen. Mit einer speziellen Therapie-Schwimmhilfe, die insbesondere auch für Kinder ohne Kopf- und Rumpfkontrolle und sogar für Epileptiker zum sicheren Aufenthalt im Wasser geeignet ist. Innerhalb weniger Tage, so der Vereinsvorsitzende Klaus Port, wurde die nach Maß angefertigte Schwimmhilfe mit eingebautem Epilepsie-Helm, Balancekissen für Kopf und Nacken, Rücken und Becken sowie Bein-Manschetten bei einer Münchener Fachfirma zum Preis von 782 Euro beschafft.

Seit Ende Juli nun kann Dana-Joline, die im nassen Element viel Freude hat, ganz entspannt im Wasser liegen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung