1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Blieskastel: Großeinsatz in Scheune nach 30 Stunden beendet

Feuer in Blieskastel : 1000 Heuballen in Flammen: Großeinsatz in Scheune nach 30 Stunden beendet (mit Bildergalerie)

Am Mittwoch sind Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in einer Scheune in Blieskastel gerufen worden. Die Löscharbeiten dauerten mehr als einen Tag an.

1000 Heuballen, eine Scheune in Vollbrand: Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren haben einen Großbrand in Lautzkirchen nach mehr als 30 Stunden gelöscht, wie die Feuerwehr Blieskastel-Mitte in der Nacht zu Freitag mitteilte. Bei dem Einsatz kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden.

Wie ein Sprecher der Polizei auf SZ-Anfrage mitteilte, kam die erste Meldung zum Brand am Mittwoch gegen 17.40 Uhr. Um die 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Blieskastel, Homburg und St. Ingbert kämpften durch die Nacht gegen die Flammen.

Drei landwirtschaftliche Maschinen sind durch das Feuer beschädigt worden. Nach ersten Schätzungen muss mit einem Schaden im sechsstelligen Bereich gerechnet werden. Menschen und Tiere seien nicht zu Schaden gekommen, berichtet die Feuerwehr Blieskastel-Mitte.

Die Löscharbeiten seien allerdings durch eine Photovoltaikanlage und das einstürzende Blechdach der Scheune erschwert worden. Auch ein Flüssiggastank in unmittelbarer Nähe stellte eine zusätzliche Gefahr dar.

Auch am Donnerstag waren noch immer um die 75 Einsatzkräfte stundenlang mit dem Brand beschäftigt. Mit einem Bagger und Teleskopladern musste das restliche Dach der Scheune abgetragen werden und die restlichen Heuballen auseinandergezogen werden, um Glutnester im Inneren zu löschen. Nach dem Einsatz schrieb die Feuerwehr auf Facebook: „Wir sind müde und erschöpft - und dennoch sind wir weiterhin für euch da, wenn auch ihr uns braucht.“

Zur Ursache des Brandes konnte die Polizei auf SZ-Anfrage noch keine Angabe machen. Erst nachdem das Feuer vollständig gelöscht wurde, kann die Kriminalpolizei beziehungsweise spezielle Brandermittler die Scheune untersuchen.