Verwaltung in Blieskastel legt Stadtrat konkreten Vorschlag vor Bliesgau-Festhalle soll saniert werden, dann ein Neubau her

Blieskastel · Nach monatelanger Arbeit hat ein Planungsbüro seine Ergebnisse zur geschlossenen Bliesgau-Festhalle vorgelegt. In den kommenden zwei Wochen entscheiden die Gremien über den geplanten Abriss und Neubau der Blieskasteler Einrichtung.

Die Bliesgau-Festhalle soll nochmal öffnen, bis ein Neubau daneben steht. Dann dürfte ihre Stunde geschlagen haben.

Die Bliesgau-Festhalle soll nochmal öffnen, bis ein Neubau daneben steht. Dann dürfte ihre Stunde geschlagen haben.

Foto: -lo- ISDN/Mail

Der Nebel um die Zukunft der seit Dezember 2022 geschlossenen Bliesgau-Festhalle lichtet sich: Am kommenden Montag, 18. September, 17.30 Uhr, wird der Ausschuss für Umwelt, Planung und Bauen im Geheimen über den Vorschlag der Verwaltung informiert, dass der bestehende Bau abgerissen und eine kleinere Halle direkt daneben als Ersatz errichtet werden soll. Einen entsprechenden Entschluss soll der Stadtrat im öffentlichen Teil seiner Sitzung am Donnerstag, 28. September, fassen, wie Stadtsprecher Uwe Brengel auf Anfrage weiter mitteilt.