Biosphäre, Bildung und Brezeln

CDU-Ortsverband, Frauen Union, Junge Union und diesmal auch die Seniorenunion hatten wieder zu einer Gemeinschaftveranstaltung eingeladen. Gemeinsam wurde Bilanz gezogen und nach vorne geblickt.

Zum zweiten Mal gab es bei der Blieskasteler CDU keinen klassischen Neujahrsempfang, sondern auch in diesem Jahr hieß es "Rendezvous mit der CDU ". Die Gemeinschaftsveranstaltung des CDU-Ortsverbandes mit der Frauen Union und der Jungen Union im Kardinal-Wendel-Saal hatte diesmal mit der Senioren Union einen weiteren Partner ins Boot geholt. Es soll nach Angaben der veranstaltenden Verbände keine steife Neujahrszeremonie sein, sondern ein Treff für die gesamte CDU-Familie. So gab es für die Kinder eine eigene Spielecke, und zum Ende des offiziellen Teils vom Schirmherrn der Veranstaltung, Tobias Hans , auch noch Neujahrsbrezeln für die Kleinen. Zur Musik von Klaus und Frank Musseleck, die den eigens komponierten Blieskasteler Brezel-Song intonierten, konnten die Verantwortlichen etliche Brezeln verteilen. Tobias Hans , Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion , war von Jutta Schmitt-Lang begrüßt worden. Die Vorsitzende der Blieskasteler Frauen Union kandidiert bei der Wahl Ende März für ein Mandat im Saarländischen Landtag.

Baubeginn Edeka-Markt

Und so war es auch ihr vorbehalten, in diesem Jahr den kommunalpolitischen Rückblick zu übernehmen. Sie erinnerte an die vielen Aktionen des Ortsrates für die Blieskasteler Spielplätze. Man werde damit auch fortfahren: "Der Ortsrat stellt ein Drittel seines Jahresbudgets für die Spielplätze bereit", unterstrich die stellvertretende Blieskasteler Ortsvorsteherin. Seit dem vergangenen Jahr sei in der Blieskasteler Altstadt WLan kostenfrei verfügbar, auch an die E-Bike-Landestation vor dem Haus des Bürgers erinnerte sie. Sie verwies weiterhin auf den Beginn des Baues des Edeka-Marktes in Lautzkirchen, mit dem die Grundversorgung der Bürger sichergestellt werden könne. Auch die Umgestaltung des Luitpold-Platzes habe man in Angriff genommen. Für die kommende Zeit suche man eine intelligente Lösung für die Bliesgaufesthalle, in Verbindung mit einem zu bauenden Biosphärenhaus. Und dann ging sie auch noch auf den Bund-Länder-Finanzausgleich ein, der ab dem Jahre 2020 auch für die Kommunen eine spürbare Entlastung bringe.

Und schließlich kam die Kandidatin dann auch auf die Landtagswahl zu sprechen: Es gelte zu entscheiden zwischen einer soliden Politik im Land oder einem rot-rot-grünen Experiment. Im künftigen Landtag will sich die gelernte Lehrerin für eine bessere Bildungspolitik einsetzen. Der Fraktionsvorsitzende Tobias Hans thematisierte in seiner Ansprache ebenfalls die "ideologische Bildungspolitik " des jetzigen Bildungsministers. "Gegen diese ideologische Politik werden wir gegensteuern", so Hans. Die CDU stehe weiterhin für die Wahlmöglichkeiten der Eltern und auch für den Erhalt der Förderschulen. Den breit diskutierten Erlass über die Leistungsnachweise werde seine Partei jedenfalls so nicht passieren lassen.

Dank an Günter Becker

Am Ende seiner sehr sachlichen Rede ohne große Angriffe auf den politischen Gegner dankte Hans dem aus dem Landtag ausscheidenden Günter Becker . Der Abgeordnete aus Niederwürzbach sei schon immer ein ausgewiesener Experte in Sachen Sicherheit gewesen. "Und Günter Becker war ein Abgeordneter, der auch in schwierigen Situation Rückgrat bewiesen hat", lobte Hans den Abgeordneten. Günter Becker wird für den Landtag nicht mehr kandidieren.

blieskastel.de