Bierbach startet gegen Holz

Die Fußballer des FC Bierbach greifen am Mittwochabend in die Aufstiegsrelegation zur Landesliga ein. Die Mannschaft von Trainer Klaus Kunz trifft um 19 Uhr auf dem Kunstrasen in Wiebelskirchen auf den Vize-Meister der Bezirksliga Neunkirchen, SV Holz-Wahlschied. Die Bierbacher hatten sich am Sonntag auf den letzten Drücker den zweiten Platz in der Bezirksliga gesichert. Sie siegten selbst mit 6:0 gegen das Kellerkind SV Heckendalheim und profitierten von der der 1:4-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters SV Bliesmengen-Bolchen II bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen.

"Sicherlich hatten wir noch daran geglaubt, auf Platz zwei vorzurücken. Schließlich hatte der Meister aus Walsheim ebenfalls in Ommersheim verloren. Aber klar ist, dass wir bis zum letzten Spieltag einen möglichen Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand hatten. Das ist jetzt wieder anders", sagt Kunz. Nun würden die Karten neu gemischt. In einer Aufstiegsrunde hätte jeder der drei Mannschaften eine realistische Chance, am Ende in die Landesliga hochzugehen. Der dritte Anwärter auf den Aufstieg ist der Vize-Meister der Bezirksliga St. Wendel, TuS Nohfelden.

Auffällig sei, dass alle drei Mannschaften oft ins gegnerische Netz hineingetroffen haben. Bierbach kommt auf ein Torverhältnis von 109:26, Holz-Wahlschied auf 96:43 und Nohfelden auf 99:49. "Unser Vorteil könnte vielleicht sein, dass wir doch einige Gegentreffer weniger als die beiden Konkurrenten kassiert haben. Allerdings erwarte ich insgesamt ganz enge Spiele, in denen Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben könnten", meint der Bierbacher Trainer.

In personeller Hinsicht hat Kunz gegenüber zuletzt wieder mehr Alternativen. So steht Marc Freiler nach auskurierter Bänderdehnung im Fuß wieder zur Verfügung. Christopher Salm hat eine schwere Knieprellung samt Bluterguss überwunden. Und Leon Mootz kann nach einer Erkältung wieder ins Geschehen eingreifen. Timo Früh (Kreuzbandriss) und Dominik Herz (Rückenprobleme) fallen dagegen weiterhin aus. "Wir nehmen verdientermaßen an der Relegation teil und wollen jetzt auch in der Relegation unsere zweite Chance nutzen", betont der Bierbacher Trainer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung