1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Besondere Feier zur Weihe der Schlosskirche

Besondere Feier zur Weihe der Schlosskirche

Mit vielen freiwilligen Helfern haben Besucher aus nah und fern das Kirchweihfest der Blieskasteler Schlosskirche gefeiert. Nach dem Festgottesdienst versammelte sich die Pfarrgemeinde im Kardinal-Wendel-Saal zum geselligen Beisammensein.

Etwas ganz Besonderes sollte es werden, das Kirchweihfest der Schlosskirche im Jahr 2014. Bereits im Frühsommer war mit der Planung begonnen worden, wurden traditionelle Konzepte in die Hand genommen und neu überdacht. Viele freiwillige Helfer fanden ihren Namen auf einem Einsatzplan wieder, ohne den, so die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Ute Mathysiak, weder Planung noch Ausführung gelingen können.

Das Kirchweihfest begann an diesem leicht verschleierten Novembersonntagmorgen mit einem Gottesdienst der besonderen Art. Der Chor der Schlosskirche brachte die "Missa in C" von Robert Jones zur Erstaufführung in Blieskastel . Geleitet wurde er dabei von Manfred Degen, der erst kürzlich die Chor- und Organistenstelle von Melina Wack übernommen hatte. Auf der unmittelbar vor dem Kirchweihfest sehr mühsam und langwierig gestimmten Orgel der Schlosskirche, gelang Degen virtuoses Spiel. "Das ehrbare alte Instrument hat eine baldige Erneuerung ihres Innenlebens im denkmalgeschützten Barockambiente längst hoch verdient. Bis die Orgel, die klangliche Seele des Gotteshauses, diesem hohen Anspruch wieder genügen kann, muss noch viel, viel Geld, ersungen, erspielt und gespendet werden", teilt die Pfarrei mit.

Im Kardinal-Wendel-Saal versammelte sich die Pfarrgemeinde im Anschluss an den Gottesdienst, um mit Gästen aus nah und fern das Kirchweihfest zu feiern. Die kfd hielt Kaffee und Kuchen bereit, ein Freiwilligenteam sorgte für Essen und Getränke. Gekocht hatte Susanne Fuchs. Pfarrer Hermann Kast, der zuvor den Festgottesdienst zelebriert hatte, führte durch das Programm und managte gleichzeitig den Losverkauf der Tombola. Zünftig untermalt wurde die Mittagszeit musikalisch von der Bläsergruppe des Musikvereines Mimbach. Abgelöst wurde der Musikverein von Hans Fremgen mit seiner Drehorgel. Was da erklang, war ebenso Altberliner Flair wie Musik aus den Wiener Hofgärten.

Der letzte Programmpunkt war der Auftritt der Roverrunde - alles Pfadfinder aus Blieskastel . Gesungen wurden Fahrten- und Landsknechtslieder, ein teils auf die Teilnehmer zugeschnittenes Wunschprogramm.